Finsteres Gold

Carrie Jones
Finsteres Gold
Need-Serie 2

Captivate, USA, 2010
cbt-Verlag, München, 1. Auflage: 05/2011
PB mit Klappbroschur
Jugendbuch, Romantik Mystery, Urban Fantasy, Märchen/Sagen
ISBN 978-3-570-16112-8
Aus dem Amerikanischen von Ute Mihr
Titelgestaltung von init.Büro für Gestaltung, Bielefeld, unter Verwendung
des Originalumschlags mit einem Foto von Corbis/Veer/RF
Autorenfoto von Doug Jones

www.cbt-jugendbuch.de
www.carriejonesbooks.com

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zara scheint ein ganz normaler Teenager zu sein. Ihr Freund Nick ist gutaussehend und schwer in sie verliebt. Die Freunde Issie und Devyn komplettieren das Quartett. Allerdings kommt erschwerend hinzu, das Issie absolut und unwiderruflich in Devyn verschossen ist. Dieser wiederrum verbringt sehr viel Zeit mit Cassidy, einem hübschen, dunkelhaarigen Mädchen. Eben der ganz normale Teenager-Wahnsinn. So könnte man meinen, doch der äußere Schein trügt. Zara ist ein Mischling, da ihr Vater ein Elf ist. Dieser entpuppt sich als König seines Volkes. Zaras Mutter verweigerte ihm einst, sie zu einer Elfe und damit gleichzeitig zu seiner Königin zu machen, und so schwankt er, was die Menschen betrift, zwischen Gut und Böse. Nick ist in Wahrheit ein Werwolf, Devyn ein Adler, und Zaras Großmutter Betty entpuppt sich ebenfalls als Werwesen.

Es gelang den Freunden mit vereinten Kräften, Zaras Vater und sein Gefolge einzusperren. (Teil 1: „Flüsterndes Gold“). Da der Elfenkönig immer mehr die Kontrolle über sich und seine Begierden verliert, dreht auch sein Gefolge komplett durch. So machen sich mehrere Fürsten auf, das verwaiste Reich des Königs unter ihre Herrschaft zu stellen. Nur Astley scheint ein Elf zu sein, der den Frieden bringen will. Als Nick schwer verletzt wird, muss sie sich für einen der Könige entscheiden, um ihn zu retten. Im zweiten Teil der Elfen-Saga wird Zara mit ihrem Erbe konfrontiert. Vor allem wenn Astley, der gutaussehende Elfenkönig, in ihrer Nähe ist, scheint sie auf ihn zu reagieren. Kaum spürt sie den jungen Elf, so wird ihre Haut blau, und rein äußerlich scheint sie sich in eine Elfe zu verwandeln. Dies ist für ihren Wolfsfreund Nick eine schwere Belastung. Er hasst die Elfen abgrundtief. Seine Liebe zu Zara wird darum ein ums andere mal einer Zerreißprobe unterzogen, wie sie für die jungen Leute nicht schlimmer sein könnte.

Ihre Freunde Devyn, der sich in einen Adler verwandeln kann, und ihre beste Freundin Issie, die den Quoten-Mensch stellt, stehen dem Pärchen zur Seite. Immerhin versucht das Quartett mit Hilfe anderer im Fabelreich angesiedelten Wesen, die Menschheit vor dem Schlimmsten zu bewahren. Das Cover überzeugt mit schwarzem Hintergrund und einem nur halb zu sehendem Gesicht. Der porzellanartige Teint unterstreicht die dominierende, wenn auch sparsam eingesetzte goldene Farbe. Dabei ist das Lid mit Goldstaub belegt, und eine einzelne goldene Träne läuft die Wange hinunter. Vor jedem Kapitel gibt es einen Tipp, wie man mit Elfen umzugehen hat; diese Zeilen werden durch eine andere Schrifttype hervorgehoben.

Die Autorin vermischt Sagen wie die von der Welt der Asen mit denen der Elfen. Außerdem drängt sie ihre Protagonisten Zara, Nick und Astley in eine nicht ganz freiwillige Dreiecksbeziehung. Dass dieses Prinzip sehr gut funktioniert, bewies sie bereits in ihrem Buch „Flüsterndes Gold“, dessen Fortsetzung mit diesem Band vorliegt. Beide Titel standen wochenlang auf der Bestsellerliste der „New York Times“. Obwohl die Geschichte unter der Kategorie Jugendbuch abgelegt wurde, kann man sie doch den All Age-Publikationen zuordnen. So wie zuvor bei „Harry Potter“, dem wohl berühmtesten Zauberlehrling der Welt, können auch erwachsene Leser mit einem Faible für sagenhafte Mystery-Romane und romantischer Urban Fantasy durchaus ihren Reiz aus diesen Bänden ziehen. Das Buch endet mit einem spektakulären Cliffhanger, so dass die Spannung auf den nächsten Teil (bisher nur auf Englisch: „Entice“) beträchtlich steigt.

Wer nicht genug von der Autorin bekommen kann, sollte sich ihren Roman „After Obsession“, den sie mit ihrem Kollegen Steven Wedel schrieb, nicht entgehen lassen.

Copyright © 2011 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.