Im Bann der Bestie

Patricia Nigiani
Im Bann der Bestie

Sacred 2 – Der Schattenkrieger Teil 3
weirdoz*

1 CD, 19 Kapitel, ca. 80 Minuten
Sprecher unter anderem: Helmut Krauss, Thomas Fritsch, Annabelle Krieg, Nana Spier, Sandra Schwittau, Michael Pan
Titelsong: Blind Guardian

Um den letzten Wunsch seines alten Kameraden Goth zu erfüllen, macht sich Garlan auf die Suche nach der Großen Maschine. An der Seite des Schattenkriegers reist die hübsche Halbelfe Leandra. In einer Vollmondnacht in den Bergen, wird nun die unvorsichtige Leandra von einem Werwolf verletzt.

Garlan bringt seine Kameradin in ein nahes Dorf, wo die beiden herzlich aufgenommen werden. Hier freundet sich der Schattenkrieger mit dem Schmied Wieland und dessen Tochter an. Doch Garlan ahnt nicht, was für ein dunkles Geheimnis Wieland hütet …

Die nun mehr dritte Episode aus der Reihe „Sacred 2 – Der Schattenkrieger“ findet ihren Weg in die CD-Spieler. Erneut tritt der tapfere Schattenkrieger gegen die bösen Schergen an und sorgt dafür, das die Fantasywelt Ancaria ein wenig sicherer wird. Dabei geht es diesmal ein wenig ruhiger zu, etwas weniger actionbetont. In „Im Bann der Bestie“ ist es viel mehr der Horror, der die Geschichte beherrscht.

Natürlich ist der Werwolf ein klassisches Stilmittel, um Gänsehaut zu erzeugen. Man könnte beinahe sagen, das Thema ist ausgelutscht. Doch die Verbindung zweier klassischer Elemente – Fantasy und Horror – wirken belebend und sorgen für Spannung. Das liegt vor allem daran, dass der übermenschliche Garlan Probleme hat den Werwolf zu besiegen. Garlans Schwäche macht ihn somit wiederum menschlich und bringt die Figur näher an den Zuhörer. Diese kurze Distanz sorgt für entsprechende Spannung. Thomas Fritsch – der die Rolle des Garlan spricht – sorgt hier mit seinem darstellerischem Können für Unterhaltung auf hohem Niveau. Er beherrscht die Augenblicke der Stärke ebenso wie die Momente der Schwäche. Seine raue Stimme ist sehr passend und nun fest mit der Rolle des Garlan verknüpft.

Aber auch Annabelle Krieg beherrscht ihr Metier. Sie spricht die Leandra und steht dabei ihrem männlichen Kollegen in keinster Weise nach. Jugendlich und frisch, verletzlich und trotzdem Selbstbewusst, es macht einfach Spaß ihr zuzuhören. Das gilt auch für die anderen Hauptrollen und die vielen Nebenrollen. Die Sprecher verstehen ihr Handwerk und klingen zu jedem Zeitpunkt authentisch.

Die Musik und die Geräuschkulisse besitzen diesmal einen düsteren Stil, was hervorragend zum Horror-Thema passt. Alles sitzt punktgenau, unterstützt die Szenerie oder treibt die Spannung voran. In Kombination mit den Sprechern erwacht das Hörspiel zum Leben. Über Kopfhörer genossen explodieren zwischen den Ohren förmlich die Bilder.

Gemeinerweise endet „Im Bann der Bestie“ mit einem aufregenden Cliffhanger und macht Lust auf mehr dieser guten Unterhaltung. Spannend, ein gutes Drehbuch und eine ordentliche Umsetzung – sehr zu empfehlen.
(Günther Lietz)

Bei Amazon.de
Sacred 2: Fallen Angel – Der Schattenkrieger Folge 3: Im Bann der Bestie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.