Jenseits des Mondes

Heather Terrell
Jenseits des Mondes
Die Chronik der Nephilim Band 2

Originaltitel Eternity (2011)
Ullstein Taschenbuch
ISBN: 978-3-54828-222-0
Fantasy, Liebe & Romatik
Erschienen 2011
Übersetzer: Sybille Uplegger
Umfang 299 Seiten

www.ullsteinbuchverlage.de/
www.heatherterrell.com

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Autorenporträt (übernommen aus dem Buchumschlag)

Heather Terrell arbeitete zehn Jahre lang in einer New Yorker Anwaltskanzlei, bis sie sich 2007 dem Schreiben widmete. Nach „Auf den Schwingen der Nacht“ legt sie nun das zweite Buch ihrer Romantic-Fantasy-Serie „Die Chronik der Nephilim“ vor.

Zum Buch

Das Ende ist nah und nur Ellspeth ist es bestimmt, die Welt zu retten. Sie ist einer der zwei letzten Nephilim, die noch auf der Erde verweilen und nur ihr obliegt es, die Welt vor der drohenden Apokalypse zu bewahren. Mit ihrem Freund Michael an der Seite, seines Zeichen auch ein Nephilim, kämpft sie gegen die gefallenen Engel, die versuchen, die Herrschaft über die Erde an sich zu reißen. Leider muss sie währenddessen das Bild einer braven Highschool-Schülerin aufrechterhalten und sich auch noch mit den Widrigkeiten des normalen Lebens herumplagen. Auch sind die Prophezeiungen zum Ende der Welt mehr als vage und nicht einmal ihre beste Freundin Ruth kann ihr mehr Informationen über die sieben Siegel der Apokalypse verschaffen. Doch da tritt auf einmal Rafe auf den Plan …

Fazit

Ich muss sagen, dass mir der Einstieg in den zweiten Band doch recht schwerfiel. Leider habe ich den ersten Band nicht gelesen und so fehlten mir während des gesamten Buches entscheidende Informationen. Rückblenden, die sich auf die Story des Vorgängerbuches bezogen, machten es mir da auch nicht gerade einfacher. Den Schreibstil fand ich zugegebenermaßen auch nicht sonderlich überragend, er war recht einfach gehalten und an den Dialogen hätte man durchaus noch feilen können.

Das Grundkonzept der Geschichte fand ich hingegen recht ansprechend, schließlich sind Apokalypse und Endzeit ein wirklich spannendes Thema, welches die Autorin durch glaubhafte Details untermauerte. Also erwartete ich von dem Buch einen endzeitmäßigen Showdown-,  welcher leider nicht kam. Die Autorin hielt sich nicht besonders lange mit den Kampfszenen auf und beschrieb eher eingehend das Gefühlsleben der Hauptprotagonisten vor und nach dem Kampf. Die Kämpfe wurden von Siegel zu Siegel leider immer kürzer beschrieben. Der Endkampf zwischen Ellspeth und ihrem Vater war auch keiner und der durch die Todsünde Stolz verführte Michael kämpfte am Ende doch an der Seite von Ellspeth.

Insgesamt konnte das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen und auch die liebevoll ausgefeilten Teenie-Charaktere mit all ihren Stärken und Schwächen konnten mir über meine Enttäuschung nicht hinweghelfen. Man muss dem Buch aber zugute halten, dass es wohl auf eine jüngere Leserschaft abzielte, vielleicht wurde auch deshalb auf allzu detailreiche Kampfszenen verzichtet. Eine ganz nette Teenie-Mystik-Romantik-Story für einen Nachmittag, mehr aber auch nicht.

Copyright © 2011 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

PREISRÄTSEL/GEWINNSPIEL: 5 x 1 (KOSTENLOSES!) EXEMPLAR: Heather Terrell – Jenseits des Mondes. Die Chronik der Nephilim Band 2.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.