Rich Finigon und das Erbe des Großen Quaychl

Julia V. Köber
Rich Finigon 3
Und das Erbe des Großen Quaychl

Projekte-Verlag in der Cornelius GmbH, Halle, 1. Auflage: 03/2013
PB, Jugendbuch, SF, Fantasy, Märchen
ISBN 978-3-95486-334-1
Titelillustration, Zeichnungen und farbige Karte im Innenteil von Julia V. Köber
Autorenfoto von N. N.

www.projekte-verlag.de
www.julia-v-koeber.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Rich Finigon musste erkennen, dass er der prophezeite Perfax ist. Sein Ratgeber und Lehrer Erasmus Blake, ein Coruwinguti, schickt ihn immer wieder auf die vertracktesten Missionen. Blake kann die Zukunft vorausahnen und versucht, das Schicksal des Perfax mit kleinen Eingriffen zu verändern: Die Prophezeiung besagt, dass der Perfax, um seine Mission zu erfüllen, sterben muss. Trotz allem braucht der junge Mann keine Angst zu haben, von seinem Lehrmeister verzärtelt zu werden. Dieser muss dem Coruwinguti in sich ab und zu weichen. So mag Blake es sehr gerne, Leute zu ärgern und aufzuwiegeln; außerdem besitzt er eine Vorliebe für glitzernde Dinge. So müssen Wesen, die Erasmus Blake besucht, auf ihr Tafelsilber auspassen, oder es landet im Nest des Mischwesens. Der Familie von Rich steht ein weiteres aufregendes Ereignis ins Haus. Chara, die Adoptivmutter von Rich, ist schwanger, und niemand Geringerer als Eramus Blake ist der Vater. Zu Richs Unmut erwacht in ihm selber etwas, das ihn mehr und mehr zu Blake Vertrauen fassen lässt.

Als wären die Aufgaben und die Abenteuer als Perfax nicht schon Nerven aufreibend genug, zieht Erasmus mit der gesamten Familie von Rich und seinen Schülern in die Wildnis. Dabei wird der Perfax ein guter Freund des neuesten Schülers seiner Klasse: Dem Twaddle, ein Repticon, der dieselbe Vorliebe für Klamotten von ‚Laiky‘ hegt wie Rich Finigon.

Wieder einmal sorgt Julia V. Körber dafür, dass Fans der Reihe „Rich Finigon“ voll auf ihre Kosten kommen. Sie entwickelt die Charaktere der Vorgängerbände weiter und würzt die daraus entstandenen Freundschaften mit neuen Wesen, die Rich und seine Gefährten auf ihren Abenteuern kennenlernen. Nach und nach müssen die vereinzelten Freunde des Perfax der verschiedenen Völker Larunias erkennen, dass ihre Väter einige Geheimnisse mit sich herumtragen. Vor allem über Castors Vater gilt es, einiges herauszufinden. Rich selber erfährt, dass er noch lange nicht alles über seine Eltern aufgedeckt hat, und verwandelt sich in ein interessantes Wesen. Die familiäre Atmosphäre, die gut in die fantastische Geschichte passt, wird exzellent in die laufenden Abenteuer eingebunden. So greift die Autorin auf vergangene Ereignisse zurück, die zunächst banal schienen. Im Laufe der Handlung entwickeln sich diese aber zu interessanten Begebenheiten und bringen neue Erkenntnisse.

Zu der spannenden, aufregenden Geschichte gibt es wieder zahlreiche Illustrationen sowie eine farbig gezeichnete Karte, auf der die wichtigsten Stationen von Richs abenteuerlichen Reisen zu sehen sind. Dabei ist es vor allem der niedliche Gonfie, der mit seinem Erscheinungsbild ein wenig an die beliebten Furbys erinnert, welcher die Herzen der Fans erobern wird. So bekommen die Figuren durch die hübschen Zeichnungen ein Gesicht. Die Darstellungen sind der Autorin und Zeichnerin hervorragend gelungen.

Die Geschichte endet mit einem interessanten Cliffhanger. Fans und Neuleser dürfen sich demnächst auf ein weiteres spannendes Abenteuer mit Rich Finigon und seinen Freunden freuen. Es soll den Titel „Rich Finigon und die fünf Pforten zur Krox“ tragen. Ein Erscheinungstermin steht allerdings noch nicht fest. So müssen sich interessierte Leser noch etwas in Geduld fassen. Leser ab 12 Jahre, denen faszinierende, aufregende Abenteuer mit magischen und gruseligen Begebenheiten gefallen, dürften mit der Buchreihe „Rich Finigon“ gut beraten sein.

Copyright © 2013 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.