Armageddon TV

Christian von Aster
Armageddon TV

Periplaneta Verlag, 2011 (2.Aufl.)
Social Fiction
ISBN 978-3-940767-72-1
Umfang: 216 Seiten
Cover: Johannes Schönfeld

www.vonaster.de
www.periplaneta.com

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

In gar nicht so ferner Zukunft ist Fernsehunterhaltung auch der brutalsten Art auf dem absteigenden Ast; die Zuschauerzahlen sinken permanent und der faktisch den Markt beherrschende Medien-Konzern Poe Network sieht nur eine Chance auf Besserung: Es muss ein neuer Knüller her. Und dafür ist ihm jedes Mittel Recht …

Eigentlich möchte ich hier gar nicht mehr verraten, denn dafür ist von Asters gnadenlos bösartige Aussicht auf zukünftige TV-Formate einfach viel zu gut, und weil,  trotz aller bissigen Mediensatire sie nur allzu realistisch, ja – wie zu befürchten – sogar wahrscheinlich ist.

Da gibt es ein aktuelles „Spiel“, in dem sich bis an die Zähne mit scharfen Waffen ausgerüstete Mannschaften im wahrsten Sinne des Wortes bekämpfen. Maschinengewehre, Granaten, bis hin zu Panzern und anderem sonst nur Militär und Polizeisondereinheiten vorbehaltenen Waffen, stehen ihnen zur Verfügung. Nur ein verwundeter, letztlich ein toter Gegner, ist ein guter Gegner. Das „Spiel“ erinnert an Szenen aus Rollerball, einer frühzeitigen, verfilmten Variante dieses Spiel, bei dem ebenfalls getötete Gegner aus den Überlebenden Sporthelden machten und niemand in ihnen Mörder sah, geschweige denn, das Spiel selbst als pervertierte Ware für das übersättigte Publikum und die von normalen Sportevents gelangweilte Gesellschaft.

Von Asters Roman ist die konsequente Weiterentwicklung von Formaten wie Big Brother und Dschungelcamp mit der Lust am Voyeurismus, Paintball, Ego-Shootern und anderen brutalen Killerspielen. Wenn einmal die Gesellschaft so abgestumpft ist, dass ihnen nur noch hochauflösende Plasmabilder effektvoll in 3D ins Wohnzimmer spritzende Blutfontänen einen Kick – und den Medienkonzernen die benötigten Einschaltquoten – liefert, dann haben wir Armageddon TV erreicht.

Saugut. Gnadenlos. Prädikat Empfehlenswert. Mit einer Ausnahme: Holländische TV-Manager sollten dieses Buch nie in die Hände bekommen.

Copyright © 2011 by Werner Karl

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.