Heilende Gewürze – Wie 50 heimische und exotische Gewürze Gesundheit erhalten und Krankheiten heilen können

Dr. Bharat B. Aggarwal mit Debora Yost
Heilende Gewürze – Wie 50 heimische und exotische Gewürze Gesundheit erhalten und Krankheiten heilen können
.
Healing Spices – How to Use 50 Everyday and Exotic Spices to Boost Health and Beat Disease, USA, 2011
Narayana Verlag, Kandern, 09/2014
HC mit Lesebändchen
Sachbuch, Essen & Trinken, Gesundheit/Therapie
ISBN 978-3-95582-026-8
Aus dem Amerikanischen von Regina Freitag, regina.freitag@lycos.com
Titelgestaltung von Catherine Casalino unter Verwendung eines Fotos von Lucky Pix/Corbis; Syphoto/Fotolia
Abbildungen im Innenteil von Shutterstock.com
.
www.narayana-verlag.de
http://faculty.mdanderson.org/bharat_aggarwal/

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Dr. Bharat B. Aggarwal arbeitet am M. D. Anderson Cancer Center in Houston in der Krebsforschung. Er entdeckte, dass die in Gewürzen enthaltenen Stoffe den Verlauf vieler Krankheiten beeinflussen, mitunter sogar heilen und natürlich prophylaktisch eingesetzt werden können. Seine Co-Autorin Debora Yost ist die Verfasserin mehrerer Gesundheits(koch)bücher. In „Heilende Gewürze“ erläutert Bharat B. Aggarwal, „wie 50 heimische und exotische Gewürze [die] Gesundheit erhalten und Krankheiten heilen können“.

Das Buch ist äußerst sinnvoll aufgebaut: Nach kurzen Vorworten und einer Einführung wird ganz knapp auf die Geschichte der Gewürze sowie die Inhaltsstoffe und deren durch die Wissenschaft erwiesene positive Wirkung auf den Menschen eingegangen. Es schließen sich Tipps für den Kauf, die Verarbeitung und Lagerung an.

Der Hauptteil ist 50 ausgewählten Gewürzen gewidmet – von „Ajowan“ über „Koriander“ und „Senfkörner“ bis hin zur „Zwiebel“. Auf fast 400 Seiten wird jedes Gewürz ausführlich vorgestellt (im Durchschnitt 8 Seiten): allgemein Wissenswertes über die Pflanze, gegen welche Krankheiten sie erfolgreich angewandt wird und gegen welche Beschwerden sie vorbeugen bzw. lindern kann, welche Sorten und Formen (Pulver, Blätter, Gewürzkapsel etc.) man bevorzugt kaufen sollte, wie man sie aufbewahrt, für den Gebrauch vorbereitet und schließlich in der Küche verwendet. Die einzelnen Kapitel und Unterkapitel werden durch eine andere Schrifttype und Farbe voneinander getrennt. Auch Extra-Informationen werden durch Kästchen und farbige Unterlegung hervorgehoben, z. B. die Übersicht über die behandelbaren Krankheiten, die Kombination mit anderen Gewürzen und zu welchen Gerichten das Gewürz besonders gut passt. Abschließend werden einige Rezepte mit Seitenangaben gelistet und eines ganz gezielt vorgestellt mit Einleitung, Zutatenliste, Schritt für Schritt-Anleitung und Foto.

Im weiteren Verlauf des Buchs werden spezielle Gewürzmischungen empfohlen und verraten, wie man sie anfertigt. Berücksichtigt wurde zudem, welches Gewürz ein anderes ersetzen kann, das man gerade nicht zur Hand hat. Darauf folgt eine tabellarische Übersicht, welches Leiden man mit welchem Gewürz behandeln kann einschließlich einer „wissenschaftlich getesteten therapeutischen Anwendung“ (Anleitung für ein Getränk, Dosierung u. ä.). Da manch exotisches Gewürz nicht im Discounter um die Ecke zu finden ist und auch nicht jede Stadt einen indischen oder anderen Spezialsupermarkt zu bieten hat, wurde ein Verzeichnis von (Online-) Händlern in Deutschland und Österreich beigefügt. Auch der Narayana Verlag offeriert Gewürze, Tee, Superfoods usw. Den Schlusspunkt setzen ein allgemeines Stichwortverzeichnis, ein Krankheits- und ein Rezept-Index, die helfen, bestimmte Themen, die an mehreren Stellen angesprochen werden, schneller aufzufinden, und eine Liste mit weiterführenden Fachbüchern.

Da die Autoren sehr persönlich und für den Laien verständlich schreiben, folgt man gern den interessanten und vielfältigen Ausführungen. Es ist beinahe, als halte man das Notizbüchlein mit Omas Hausrezepten in den Händen. Dass Gewürze und Kräuter zwar nicht den Gang zum Arzt ersetzen können, aber gegen viele Leiden helfen, ist schon lange bekannt, doch nun erfährt man viel Erstaunliches über Prophylaxe, therapeutische Unterstützung und sogar Heilung bei Krankheiten wie Krebs, Herz- und Kreislaufproblemen, Verdauungsstörungen, Akne, Erkältungen etc. Das Wissenswerte über die jeweiligen Gewürze beinhaltet auch Informationen, die man bisher vielleicht noch nicht kannte, gerade was ihre Herkunft und Anwendung in der Küche betrifft. Die Rezepte wirken teilweise kompliziert, weil die Zutatenliste recht lang ausfallen kann. Allerdings klärt ein zweiter Blick auf, dass dies hauptsächlich an den zahlreichen Gewürzen liegt, die fantasievoll und ausgewogen kombiniert werden.

Für die Rezepte ließ man sich von den Küchen der ganzen Welt inspirieren, sogar der bayerischen: Für 1 ½ Tassen „Bayerische Apfel-Meerrettichsauce“ mischt man 85 g Tafelmeerrettich mit 1 grünen, geschälten, gewürfelten Apfel, 60 ml Zitronensaft, 1 TL Zucker, ½ TL Salz. Abgedeckt 30 min ruhen lassen. ½ Becher saure Sahne unterrühren und vor dem Servieren mit 1 EL getr. Petersilie bestreuen.

Man muss sagen: Dieses Buch ist wirklich rundum gelungen! Es informiert auf gut verständliche Weise über die ausgewählten Gewürze, ihre Anwendung bei Krankheiten und ihre Verwendung in der Küche. Abbildungen und ein schönes Layout lockern die Texte auf. Die Gliederung ist sinnvoll, sodass man sich schnell zurechtfindet und den Band einerseits als Ratgeber bei Beschwerden, überdies auch als abwechslungsreiches Kochbuch verwenden kann. Sehr zu empfehlen!

Copyright © 2015 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.