Klangmethoden in der therapeutischen Praxis

Peter Hess und Christina M. Koller (Hrsg.)
Klangmethoden in der therapeutischen Praxis

Verlag Peter Hess/phi, Schüttorf/Uenzen, 12/2009
PB, Sachbuch, Therapie, Meditation, Wellness
ISBN 978-3-938263-24-2
Titelgestaltung von N. N.
Fotos und Abbildungen von Fabian Valentin, Kassel und Archiv: Peter Hess, (PHI) Uenzen

www.verlag-peter-hess.de
www.peter-hess-institut.de
www.fachverband-klang.de
www.nepal-importe.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Es gibt zahlreiche Methoden, die Gesundheit zu erhalten, den Gesundungsprozess zu verbessern oder das Wohlbefinden zu steigern, die von der Medizin noch nicht anerkannt wurden oder gerade erst zunehmende Akzeptanz erfahren. Letzteres trifft auf die unterstützende therapeutische Wirkung von Klang zu. Was schon seit Generationen in anderen Teilen der Welt, z. B. in Nepal, praktiziert wird, befindet sich im Westen noch in der Erforschung, doch immer mehr Ärzte und Therapeuten bestätigen positive Erfahrungen, die sie mit Patienten machten, die an einer Klangtherapie teilnahmen. Natürlich bewirkt diese keine Wunder und ersetzt keinesfalls eine notwendige medizinische Behandlung, sondern kann nur begleitend angewandt werden – darauf wird ausdrücklich hingewiesen.

Die Herausgeber Peter Hess und Christina M. Koller schildern eingangs, wie sie selber die Welt des Klangs und seine therapeutische Wirkung für sich entdeckten und nach längerer Forschung „die Klangmassage nach Peter Hess“ daraus entwickelten. Diese wird in ihren Grundzügen und Prinzipien vorgestellt. Darüber hinaus erfährt man Wissenswertes über die Musikinstrumente, insbesondere die Klangschale, die zum Einsatz kommen. Wichtig ist vor und während jeder Sitzung der Dialog mit dem Patienten, da jede Behandlung individuell abgestimmt werden muss.

Es folgen die Essays von 15 weiteren Autoren, Ärzten und Therapeuten, die ausführlich über ihre Erfahrungen mit der Klangtherapie berichten. Sie erwähnen ihre anfänglichen Zweifel, beschreiben überraschenden Beobachtungen und erläutern ihre weiteren Experimenten, deren Resultate sie darin bestärkten, diese Methode ihren Patienten als unterstützende Behandlung anzubieten. Die Möglichkeiten, die Klangtherapie einzusetzen, sind weit gefächert: bei Hyperaktivität, während der Schwangerschaft, bei motorischen und sprachlichen Störungen, bei Angstzuständen, bei Traumata, in der Suchttherapie, bei Schlaganfallpatienten, in der Krebstherapie u. v. m.

Die Autoren belegen ihre Eindrücke durch Fallbeispiele und zitieren Patienten, die von ihren eigenen Fortschritten erstaunt waren und nach schwerster Krankheit oft wieder ein relativ beschwerdefreies Leben führen konnten. Bunt unterlegte Kästchen heben besonders wichtige Hinweise hervor. Farbfotos und Abbildungen veranschaulichen die Texte bzw. lockern sie auf. „Klangmethoden in der therapeutischen Praxis“ ist ein Fachbuch für aufgeschlossene Mediziner und Therapeuten, die nach sanften begleitenden Behandlungsmethoden suchen, um die mannigfaltigen Leiden und Probleme – physischer und psychischer Natur – ihrer Patienten zu lindern. Für den interessierten Laien sind die Aufsätze bereits zu spezialisiert, doch bietet der Verlag Peter Hess eine Vielzahl weiterer Sachbücher an, die in das Thema einführen. Wer sich ernsthaft damit auseinandersetzen und die Klangtherapie anwenden möchte, dem bietet das Peter Hess Institut entsprechende Kurse und Ausbildungsmöglichkeiten an. Wer bereits tiefer gehende Kenntnisse erworben hat, wird dem vorliegenden Titel zweifellos viele nützliche Informationen entnehmen können.

Copyright © 2011 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.