Kochen für Leib und Leben – 200 Rezepte gegen den Krebs

Louise Rivard
Kochen für Leib und Leben – 200 Rezepte gegen den Krebs

200 recettes anti-cancer, Kanada, 2006
vgs Verlag, Köln, dt. Erstausgabe: 8/2008
HC, Sachbuch, Essen & Trinken, Gesundheit, 978-3-8025-1764-8, 266/1995
Aus dem Französischen von Susanne Lück
Mit einem Vorwort von Prof. Hademar Bankhofer
Titelgestaltung von HildenDesign, München
Fotos von N. N.
www.vgs.de
www.louiserivard.com/
www.gesundheitswelten.com/bankhofer.asp
www.bankhofer-gesundheitstipps.de/
www.hildendesign.de

In den Medien häufen sich die Meldungen von Schadstoffen in den Lebensmitteln, von kranken Tieren und Gammelfleisch – was kann man eigentlich noch bedenkenlos essen? Und vor allem, was kann oder sollte man essen, um den Umweltgiften entgegenzuwirken und um Krankheiten wie Krebs vorzubeugen?

Basierend auf modernen Forschungsergebnissen stellte Louise Rivard ein Gesundheits-Kochbuch zusammen. Dabei geht es um Zutaten, die erwiesenermaßen Wirkstoffe beinhalten, die sich positiv auf das Befinden auswirken. Natürlich ersetzten ‚gesunde Speisen’ nicht den Gang zum Arzt und Medikamente, wenn man an etwas erkrankt ist, doch kann man durchaus etwas für sich selber tun, wenn man sich bewusster ernährt.

In der Einleitung werden verschiedene Gemüse, Früchte, Gewürze etc. und ihre Wirkung beschrieben – und im umfangreichen Rezeptteil kommen sie zur Anwendung in schmackhaften Gerichten.

Der Inhalt ist übersichtlich gegliedert in „Vorspeisen und Beilagen“, „Suppen“, „Salate“, „Geflügel“, „Fisch und Meeresfrüchte“, „Fleisch“, „Pasta und Quiches“, „Desserts“ und „Verschiedenes“.

In den einzelnen Rubriken findet man vertraute und weniger bekannte Rezepte. Viele Anregungen stammen aus der asiatischen Küche:

„Gefüllte Champignons“, „Blumenkohl mit Schweizer-Käse-Sauce“, „Lauchcreme-Suppe“, „Leichte Suppe mit Garnelen und Shiitake“, „Schichtsalat mit Zitrusfrüchten“, „Marinierter Tofu mit Rotkohl-Paprika-Salat“, „Maishähnchen mit Himbeersauce“, „Putenrouladen mit Gemüse und Thaisauce“, „Lachsfilet neumexikanische Art“, „Japanische Garnelen im Teigmantel“, „Wildfilet mit Cranberry-Tuiles“, „Geschmorte Schweinshaxe mit Mango“, „Linguini mit gefülltem Kalbsschnitzel“, „Basilikum-Quiche mit Schweizer Käse“, „Wellness-Sandwich mediterran“, „Frühlingsrollen mit Gemüse und Forellen“, „Rotwein-Birne mit Ricotta-Creme“, „Ahornsirup-Baiser mit Vanilleeis u. v. m.

Für jedes Rezept gibt es eine Zutatenliste, in der die gesunden Bestandteile besonders hervorgehoben wurden. Hinzu kommen eine nachvollziehbare Anleitung und zu fast allen Gerichten auch eine farbige kleine oder ganzseitige Abbildung. Ergänzt wird mit Produktinformationen und Extra-Tipps. Auch weniger geübte Köche werden keine Schwierigkeiten mit den Rezepten haben.

Besonders lecker ist der „Parmesan-Quiche mit getrockneten Tomaten“ für 4 – 5 Personen:

250 g Weizenvollkornmehl, 200 g Butter, ½ TL Salz und 75 ml Eiswasser zu einem Teig verkneten, in eine Quiche-Form geben und bei 175°C ca. 10 – 12 min vorbacken. Für den Belag 40 g klein geschnittene, getrocknete Tomaten 30 min in Wasser einweichen. 2 Knoblauchzehen in Scheiben schneiden und in etwas Öl leicht anrösten. 2 große Eier mit 250 ml Milch verquirlen. 50 g geriebenen Parmesankäse, Knoblauch und Tomaten unterheben, würzen mit Salz, Pfeffer und 1 Pr. Kurkuma. Mischung auf den Teig geben und bei 175°C den Quiche 30 – 35 min backen, bis die Masse gestockt ist. Dekorieren kann man den fertigen Quiche mit einigen Tomatenscheiben.

Anhand der Beispiele sieht man, dass die Rezepte nicht zu kompliziert oder übertrieben exotisch sind und jeder etwas nach seinem Geschmack finden kann. Wenn die eine oder andere Zutat schwer zu bekommen ist oder eher ungern gegessen wird, so kann man sie i. d. R. durch etwas Ähnliches ersetzen.

Sicher lassen sich viele von den Anregungen auch zu eigenen Kreationen inspirieren, zumal die gesunden Zutaten – Tomaten, rote Beeren, Zitrusfrüchte, Soja, Schokolade, grüner Tee usw. – vielseitig sind und sich beliebig kombinieren lassen.

„Kochen für Leib und Leben“ ist ein informatives Buch voller schmackhafter Rezeptideen, die man gerne nachkocht. (IS)

Bei Amazon.de
Kochen für Leib und Leben: 200 Rezepte gegen den Krebs. Mit einer Einführung von Prof. Hademar Bankhofer

==================================
BEENDETES BÜCHERPREISRÄTSEL:
==============

www.buchrezicenter.de veranstaltete  in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels gestellt haben, die richtig beantwortet werden mussten.

Die jeweiligen Gewinne wurden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt!

Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Und bedanken uns auch bei unseren Mitspielern für Ihr reges Interesse!

Die Gewinner der Preisrätseltitel:

1. Sabine Köhn
2. Martin Kratz
3. Michael Heinrichs

Der Rechtsweg war wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!
==================================

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.