Tödliche Panne – Ein Las Vegas Krimi Alex James & Jim Snow/Las Vegas Mystery 1

Rex Kusler
Tödliche Panne – Ein Las Vegas Krimi
Alex James & Jim Snow/Las Vegas Mystery 1

Punctured
Amazon EU S.à r.l, Luxemburg, 29.
August 2013
Printausgabe und Kindle Edition sind erschienen bei Amazon CrossingHörbuch-Download, ungekürzte Ausgabe, Krimi, Thriller, Laufzeit: ca. 460 Min., EUR 7,40
Aus dem Amerikanischen von
Peter Zmyj
Gelesen von Gordon Piedesack, Sprache: Deutsch

www.amazon.de

http://rexkusler.blogspot.de/

www.piedesack.de/

toedliche-panne-ein-las-vegas-krimi

Titel bei Amazon.de

Der Hollywood Wohnmobil Stellplatz war ungefähr 400 Kilometer von der gleichnamigen Filmstadt entfernt. Er lag im Osten von Las Vegas am Hollywood Boulevard, nur ein kleines Stück südlich der Vegas Valley Road. Nördlich des Stellplatzes befand sich ein unbebautes und nicht eingezäuntes Grundstück, vor dem ein Schild mit der Aufschrift „Zu verkaufen“ stand.“

Bei einem privaten Wohnwagenverkauf unter Nachbarn ist offenbar etwas schief gelaufen. Am nächsten Morgen wird Bob Williams, der ehemalige Besitzer des fahrenden Eigenheims, erschlagen auf dem Stellplatz aufgefunden. Die frischgebackene Witwe Karen bittet ihren Bruder, den ehemaligen Mordermittler Jim Snow, um seine Hilfe bei der Aufklärung des Verbrechens. Die hohe Lebensversicherungssumme, die kriselnde Ehe und nicht zuletzt die Tatsache, dass Karen schon zwei Ehemänner überlebt hat, machen sie sogar für ihren Bruder zur Hauptverdächtigen.

Während Bob dastand und Steve dabei zusah, wie dieser die Geldscheine fein säuberlich in getrennten Bündeln auf den Tisch legte, warf er einen Blick durch die offene Tür hinaus auf den Kiesboden, auf den das Licht aus dem Wohnwagen fiel. Seine Augen blieben an der Stelle haften, als würde er hypnotisiert. Draußen herrschte Totenstille. Plötzlich überkam ihn ein seltsames Gefühl, und es lief ihm kalt den Rücken hinunter. Einen Augenblick später war es auch schon wieder vorbei, und er empfand eine seltsame Ruhe. Genau in diesem Moment schoss Bob Williams ein komischer Gedanke durch den Kopf. Er fragte sich, ob man sich in den letzten Minuten vor dem Tod so fühlte.“

Mit „Tödliche Panne“ legte Amazon Crossing 2012 den ersten (und bislang einzigen) der inzwischen insgesamt neun „Las Vegas Mysteries“ von Rex Kusler in deutscher Übersetzung auf. Die Kundenmeinungen auf dem Versandportal betiteln den Roman mit „nett“ und „kurzweilig“, was irgendwie schnarchig klingt, doch auch von „schlüssig, gerade und sauber konstruiert“ ist dort die Rede.

Wer bei „Tödliche Panne“ die Maßstäbe aktueller Psychothriller ansetzt und erwartet, könnte tatsächlich von der behäbigen Gangart des Romans enttäuscht sein. Wer jedoch ohne Erwartungen an die Lektüre geht, bekommt einen wunderbar-anachronistischen Old-School-Krimi geboten, der so verboten entspannt daherkommt, wie ein 70er-Jahre-TV-Krimi mit einem gut aufgelegten Paul Newman, wenn es denn einen solchen gäbe.

Einen nach dem anderen klappert Snow vor dem Hintergrund des ‚alltäglichen‘ Las Vegas‘ (jenseits des Strips) mögliche Verdächtige und Zeugen ab, die ihm irgendwie weiterhelfen könnten. Dabei kommt so manche Überraschung ans Licht; die meisten Befragten jedoch geraten ins Plaudern über dies und das, über das Laufen und das Angeln, und über das Leben an sich. Manches führt in eine Sackgasse, manches führt den Detektiv auf eine neue Spur. So trägt der größte Teil der Dialoge tatsächlich nicht dazu bei, die Handlung weiter zu bringen – und vielen Lesern mag das einfach zu langsam gehen -, doch sorgen gerade diese nebensächlichen Plaudereinen für eine feine und nachhaltige Figurenzeichnung, die hilft, den Roman wirklichkeitsnah und frei von Effekthascherei zu halten.

Im Lauf der Handlung stößt als weiblicher Gegenpol noch die Polizistin Alex James zu Jim Snow, die in den folgenden Romanen gemeinsam mit dem Detektiv ermittelt, hier jedoch noch keine tragende Rolle einnimmt.

Das Hörbuch:

hoerbuch

Mit Gordon Piedesack, der stimmlich sehr nahe bei Christian „Robert de Niro“ Brückner liegt, wurde hier ein kongenial passender Sprecher gefunden, der einen Großteil zur entspannten Stimmung des Romans beiträgt. Ebenso wie Hauptfigur Jim Snow scheint ihn nichts aus der Ruhe zu bringen. Mit leichten Stimmanpassungen macht er außerdem die Figuren sehr gut unterscheidbar.

Wunderbar anachronistischer Krimi der sich entspannt entwickelt und das Flair der 1970er Jahre atmet.

Copyright © 2016 by Elmar Huber (EH)

Besuchen Sie die Seite von Rex Kusler auf Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.