Charly

Pimm van Hest (Text) & Nynke Talsma (Zeichnungen)
Charly

Sjuleke, B/NL, 2013
Patmos Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern, 08/2015
HC, Kinder-/Familienbuch, Religion/Trauerhilfe
ISBN 978-3-8436-0630-1
Aus dem Niederländischen von Brigitte Durst
Titelgestaltung von Clavis Uitgeverij, Hasselt – Amsterdam – New York unter Verwendung einer Illustration von

www.patmos.de
www.pimmvanhest.nl
www.nynketalsma.nl

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Als es Schlafenszeit ist, mag Tim nicht ins Bett gehen. Er versteckt sich so gut, dass die Mutter ihn erst mit Hilfe von Charly findet. Charly ist ein guter Spürhund und hat Tim sehr gern. Am anderen Morgen möchte Tim mit Charly spielen, aber dieser liegt in seinem Körbchen und rührt sich nicht. Er ist auch nicht so schön warm wie sonst. Tim bekommt es mit der Angst, und die Eltern müssen ihm erklären, dass Charly gestorben ist.

Es ist furchtbar, einen geliebten Menschen zu verlieren. Aber auch der Tod eines treuen Tieres, das einen viele Jahre lang begleitet hat, hinterlässt eine schmerzliche Lücke. Für Tim ist es die erste schlimme Erfahrung dieser Art, von der auch andere Kinder getroffen werden, die, seit sie auf der Welt sind, einen Hund, eine Katze, einen Hamster, einen Wellensittich oder ein anderes Tier zum Gefährten hatten. Plötzlich ist es nicht mehr da, und es kann auch nicht einfach durch ein anderes Tier ersetzt werden. Wenn Tim daran denkt, dass Charly bei ihm und seiner Familie ein schönes Leben hatte und nun wieder mit seinen Eltern, die schon vor Jahren gestorben sind, vereint ist, fühlt er sich ein wenig getröstet. Die Beerdigung im Garten ist ein Abschied, aber er kann das Grab jederzeit besuchen und Charly etwas erzählen, der ihm von einem anderen Ort aus zuhört.

Es ist ein großer Schock, wenn man das Tier tot auffindet. Es war zwar alt, aber gesund und musste sich nicht quälen und eingeschläfert werden. Dass auch so etwas passieren kann, hat der Autor dankenswerterweise nicht angesprochen, denn so schon ist es sehr schwer für ein Kind, ebenso für Erwachsene, den Tod zu verkraften. Einfühlsam erzählt Pimm van Hest, wie man Abschied nehmen kann, ohne dies dem Kind allzu schwer zu machen. Unterstützt wird die Geschichte von den bunten Zeichnungen der Künstlerin Nynke Talsma, die stets zwei Seiten belegen und in die der Text integriert ist. Durch die Farbgebung spiegelt sich die jeweilige Stimmung wieder: hell, als alle glücklich sind bzw. als alle daran denken, wie schön die gemeinsame Zeit mit Charly war und dass er jetzt bei seinen Eltern ist; dunkel, als Tim nach Charly sucht und die schreckliche Entdeckung macht.

Das Buch eignet sich für junge Familien und Kindergärten. Kinder ab drei Jahre können mit seiner Hilfe behutsam darauf vorbereitet werden, dass ihr lieber Spielkamerad, vor allem wenn er bereits älter ist, eines Tages sterben könnte. Das Thema wird sehr sensibel und altersgerecht aufbereitet.

Copyright © 2015 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.