Die Saat

Fran Ray
Die Saat

(sfbentry)
Lübbe Audio, Köln, 03/2011
6 CDs, Hörbuch, Thriller
ISBN 978-3-7857-4370-6
Laufzeit: ca. 403 Min./68 Tracks
Bearbeitete Fassung gelesen von Sascha Rotermund
Titelgestaltung von N. N.

www.luebbeaudio.de
www.fran-ray.com

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Ein grauenvoller Mord erschüttert Paris. In seinem Labor, mitten bei der Arbeit, wurde ein Wissenschaftler auf grauenvolle Weise ermordet. Aber nicht nur das: Als Krönung setzte man einen Rattenkopf auf den enthaupteten Körper des Mannes. Wenig später wird eine Ärztin tot in ihrem Bett gefunden. Eine Ärztin, die erst kurze Zeit vorher mit eben jenem ermordeten Wissenschaftler Essen war. In welchem Zusammenhang stehen die beiden Todesfälle? Und welche Krankheit wütet in Afrika? Steht auch sie in einem unseligen Zusammenhang mit den Toten? Geht es um Genforschung? Oder steckt etwas anderes dahinter?

Zunächst soll einer der berühmtesten Männer Amerikas zitiert werden. Einer, der trotz seiner gelben Hautfarbe seit vielen Jahren ständiger Gast in den guten Stuben ist – auch hier in Deutschland: Homer Simpson. Er hat für Hörbücher wie dieses ein passendes Wort parat: „Laaaaaaaaaangweilig!“ Okay, es hätte ein toller Öko-Thriller werden können. Einer, der die Hörer packt, sie bewegt. Stattdessen wurde ein Roman daraus, der die Hörer zum Bett bewegt – sofern sie nicht schon zuvor im Sessel eingeschlafen sind. Weder kann die Jagd nach den Tätern noch die Suche nach den Hintergründen überzeugen. Überzeugend ist nur eines – die Leistung von Sascha Rotermund, der dem Stoff den letzten Funken Spannung, welche hin und wieder aufblitzt, entlockt und damit teils kaschiert, was kaum zu verbergen ist.

Die Story ist schablonenhaft und streift das eigentliche Thema höchstens oberflächlich. Stattdessen ergeht sich die Autorin in langatmige Beschreibungen. Allein die Schilderung des Gemütszustandes eines Hinterbliebenen nimmt gefühlte zehn Stunden in Anspruch. Spätestens nach zwei Minuten hat man jedoch kapiert, dass er ziemlich traurig ist, den Rest erduldet man und wird selbst zunehmend trauriger. Und das hier ist eine bearbeitete Fassung. Nicht auszudenken, wenn man den ungekürzten Roman in Papierform hat, ohne die Leistung von Rotermund. Es gibt tolle, spannende Hörbücher. Das hier gehört nicht dazu!

Copyright © 2011 by Gunter Arentzen (GA)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.