Kein Entkommen

Linwood Barclay
Kein Entkommen (Hörbuch)

Hörbuch Hamburg
Audio CD
ISBN 978-3-89903-053-2
Hörbuch, Thriller
Gekürzte Lesung
Erscheinung April 2011
Originaltitel: Never look away
Sprecher(in): Julia Nachtmann , Johannes Steck
Umfang: 4 CDs, Laufzeit 293 Minuten mit Tracks

www.hoerbuch-hamburg.de
www.linwoodbarclay.com

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Zum Autor:

Linwood Barclay machte seinen Abschluss in Literatur an der Trent University in Petersborough, Ontario. Anschließend arbeitet er lange Jahre als Journalist und hatte eine beliebte Kolumne im Toronto Star. Neben seiner journalistischen und schriftstellerischen Tätigkeit ist Linwood Barclay ein viel gebuchter Redner. Mit seiner Frau und zwei Kindern lebt er in Toronto. Ohne ein Wort, sein erster Psychothriller, wurde zum internationalen Bestseller.

Sprecher(in):

Julia Nachtmann gehört seit 2007 zum Ensemble des Hamburger Schauspielhauses. Überdies wirkte die junge Schauspielerin in Fernsehserien wie Der Dicke und Notruf Hafenkante sowie in zahlreichen Hörbuchproduktionen mit. Johannes Steck wurde bekannt durch seine Rolle als Dr. Kreutzer in der Serie In aller Freundschaft. In den letzten Jahren widmete er sich vor allem seiner Sprechertätigkeit im Hörbuch; die Virtuosität seiner Stimme macht ihn bis heute zu einem der bekanntesten deutschen Sprecher.

Zur Handlung:

David und Jan Harwood unternehmen mit ihrem Sohn Ethan einen Familienausflug in den Five Mountains Park. Alles scheint in Ordnung, bis der in seinem Wagen schlafende Ethan verschwunden ist. Panisch begeben sich Jan und David getrennt auf die Suche. Doch als David Ethan relativ schnell unbeschadet aufgefunden hat, ist Jan nicht mehr erreichbar. Da sie schon seit längerem unter Depressionen litt, kommen David schreckliche Gedanken in den Sinn. Die verständigte Polizei sucht den Park ab, aber niemand will Jan gesehen haben. Ebenso wurden nur zwei Eintrittskarten für den Park gekauft. Eine Summe seltsamer „Zufälle“ häuft sich, so dass David plötzlich selbst unter Verdacht steht, mit dem Verschwinden seiner Frau zu tun zu haben. David muss sich so selbst – mit dem misstrauischen Ermittler im Nacken und unter Mordverdacht stehend – auf die Suche nach Jan und dem Grund ihres Verschwindens machen, welches er sich immer weniger erklären kann. Könnte es mit dem der Schmiergeldaffäre zu tun haben, gegen dessen Drahtzieher er als Journalist schreibt? Oder vielleicht findet sich eine Spur bei Jans Eltern, die er nie kennen gelernt hat? David sucht krampfhaft nach Möglichkeiten in allen Richtungen und muss dabei feststellen, dass seine Frau ein ganz anderer Mensch ist, als sie vorgab zu sein…

Mein Fazit:

Dieses Hörbuch erzählt eine typische solide inszenierte Geschichte, wie man es von Linwood Barclay gewohnt ist. Denn wenn man die vorherigen Erscheinungen kennt, ist das Grundgerüst immer ähnlich: Ein Familienmitglied verschwindet, man kann sich nicht erklären warum und begibt sich auf die Suche. Und dann tauchen immer mehr kleine Puzzleteilchen auf, die zusammengesetzt werden möchten. Die Geschichte ist spannend und unterhaltsam durchdacht, mir aber für meinen Geschmack im Gesamten zu sehr routiniert. Spätestens nachdem man weiß, warum Jan verschwunden ist, erscheinen viele Dinge nicht mehr sehr überraschend. Hierbei verliert die Suche nach Jan an Nervenkitzel und auch am Ende bleibt der Aha-Effekt leider für mich aus. Daher kann man zwar auf gute Unterhaltung hoffen, wenn man die Art von Linwood Barclay mag, sollte jedoch keine extremen Highlights oder Spannungsbögen erwarten. Ich bin leider von diesem „Thriller“ nicht restlos überzeugt worden, mir ist die Geschichte zu sehr konstruiert und das Ende eher unglaubwürdig.

Sehr angenehm sind jedoch die Stimmen von Julia Nachtmann und Johannes Steck anzuhören. Sie werden geschickt eingesetzt, die weibliche Stimme erzählt aus Sicht der Hauptfigur Jan und die männliche von David. So fällt es als Hörer leicht, hier zu differenzieren. Die Sprecher unterstreichen die Charaktere gekonnt und spiegeln auch gut die Emotionalität wieder. Auffällig gestaltet ist auch das Cover: Ein Ausschnitt eines schwarz gehaltenen Kettenkarussell im Vergnügungspark mit grünlichen Hintergrund – dort, wo alles beginnt! Ein gut gewählter Eyecatcher!

Als Buch ist „Kein Entkommen“ beim Ullstein Verlag am 15.04.2011 erschienen.

Copyright © 2011 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.