Max und der voll fies gemeine Klau

Max und der voll fies gemeine Klau
Typisch Max
Folge 3

Universal Music Group
Karussell
CD EAN 0602527 849980
Hörspiel für Kinder
Gesamt-Spieldauer ca. 54 Minuten
Empfohlen ab 6 Jahren

www.karussell.de

Titel erhältlich bei amazon.de
Titel erhältlich bei libri.de

Wer ist beim großen Fußballmatch der beste Mann im Sturm?
Wer leuchtet mit der Taschenlampe in jeden dunklen Turm?
Max typisch Max, das ist typisch Max.
Max typisch Max, das ist typisch Max…..

Diese Geschichte rund um Max und seine Freundin Pauline richtet sich, anders als die Folgen 1 und 2 der Reihe, die für Kinder ab 3 Jahren gedacht sind, an Jungs ab 6 Jahren. Max ist hier schon älter und besucht die 3. Klasse einer Grundschule. Eine Klassenfahrt ist geplant und alle Kinder müssen Geld bei der Klassenlehrerin Frau Geisburg abgeben. Doch nach einem Zwischenfall ist die Geldkassette verschwunden und nun soll die Klassenfahrt ausfallen. Das kann Max nicht zulassen, schließlich sind er und seine beste Freundin Pauline geübte Detektive. Da ist es doch vollkommen klar, dass sie sich sofort an die Lösung des Falles heran machen.

Dieser Folge merkt man deutlich an, dass sie sich an etwas ältere Kinder richtet. Bereits der Titelsong ist vom Rhythmus her wesentlich cooler und auf die Altersgruppe ausgerichtet. Hier wird gerappt, wie sich das gehört. Max ist ein mutiger und freundlicher Junge, der in dieser Geschichte nicht nur einen Diebstahl aufklärt, sondern auch selbst lernen muss, dass man andere nicht leichtfertig verdächtigen sollte.

Die Geschichte ist spannend und sicherlich auch noch für Grundschulkinder in Klasse 3 und 4 interessant. Hier werden Ermittlungsmethoden angesprochen und auch das Verhältnis von Geschwistern untereinander wird angerissen.

Natürlich gibt es hier auch andere Sprecher als in den Max-Folgen für jüngere Kinder. In den Hauptrollen sind  Flemming Stein als Max und Charlotte Lüders als Pauline zu hören. Die Erzählerrolle übernimmt Volker Hanisch und Lennardt Krüger, Jenny Böttchers und Elena Wilms geben ihre Stimmen Vater, Mutter und der Lehrerin Frau Geisburg.

Alles in allem ist dieses Hörspiel eine gelungene Folge, die sicherlich viele Fans finden wird. Demnächst gibt es sicher jede Menge Jungdetektive an unseren Schulen und vielleicht auch viel weniger “voll fies gemeine Klaus“. Das wäre doch toll!!

Copyright © 2012 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei amazon.de
Titel erhältlich bei libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.