Megakiller Reloaded

Alfred Bekker
Megakiller Reloaded – Cybergirl Edition

Action Verlag, Essen, 01/2011
1 MP3-DVD in DVD-Hülle, Hörbuch, SF
ISBN 978-3-8621-0314-0
Laufzeit: ca. 225 Min.
Gelesen von Katharina Guleikoff
Musik von Thomas Nolte

www.action-verlag.com
www.alfredbecker.de
www.thomas-nolte-wellnessmusik.de/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Eva Morley nennt sich selbst Privatagentin. Sie nimmt Aufträge von Personen und Konzernen an, die nicht immer ganz lupenrein sind. In einer digitalen Welt, in der Raumfahrt längst zum Alltag gehört, man sich von einem Ort zum anderen beamen kann und in der Menschen dank Gen-Technik ein biblisches Alter erreichen, hat sie ihre Fähigkeiten im Kampf, aber auch im subtilen Eindringen in Gebäude und Systeme zur Kunst erhoben. Nun, fast 100 Jahre alt, lebt sie ihre x-te Identität. Jemand wie sie kann nicht all die Jahre tun, was sie tut, und stets ihren gleichen Namen, ihre gleiche Anschrift und ihre gleiche Bankverbindung nutzen. Auch Eva Morley ist letztlich nur eine angenommene Identität.

Eine Identität mit Verfallsdatum, wie sie sehr schnell feststellen muss, denn unheimliche Dinge geschehen in ihrer Umgebung. Die Türen in ihrem Haus trachten ihr scheinbar nach dem Leben, ihr Gleiter gehorcht ihr nicht mehr. Schuld daran ist ein Virus, welches sie „Megakiller“ nennt – und es scheint überall zu sein, wo sie auch ist. Ein Jäger, der sie verfolgt und zur Strecke bringen will. Wohin sie auch flieht, welche Identität sie auch annimmt – der Megakiller ist da und wartet auf sie …

Die Idee eines omnipräsenten Virus, welches in einer durch und durch digitalisierten Welt Jagd auf eine Person macht, ist durchaus keck. Die Vorstellung, dass alles um einen herum von Chips gesteuert wird und ebenso jedes noch so kleine Haushaltsgerät plötzlich zu einem Killer mutieren kann, erscheint beängstigend und faszinierend zugleich. Die Umsetzung der Idee ist Bekker bei diesem Hörbuch leider nicht ganz gelungen. Zugunsten einer Nebenstory verschenkt er viel Potential. Stellenweise wirkt es, als sei der „Megakiller“ völlig in den Hintergrund getreten, bevor er wieder eher halbherzig in Erscheinung tritt. Die größte Action spielt sich dann auch nicht aufgrund des Killervirus„ ab, sondern eben aufgrund der Nebengeschichte. Ab etwa der Mitte des Hörbuchs wechselt die Story, wobei die Auflösung am Ende zum einen unbefriedigend erscheint, zum anderen nur halbgar erklärt, was wirklich geschehen ist. So bleibt am Schluss das Gefühl zurück, dass hier einige Chancen vergeben wurden.

Angemerkt sei an dieser Stelle, dass es sich um eine „Cybergirl-Edition“ handelt. Offenbar existiert ein ursprünglicher Roman namens „Megakiller“, der auch als eBook zu haben ist und zudem im Juni 2011 als Hörbuch erscheint. Möglich, dass es sich bei dem vorliegenden Werk um eine Extraktion handelt und so der oben geschilderte Eindruck entsteht. Dazu würde auch ein Textfehler passen, der an einer Stelle auffiel – offenbar kam ursprünglich ein männlicher Protagonist zum Einsatz. Zum Technischen: Die Sprecherin macht einen sehr guten Eindruck. Laut Verlag ist dies ihre erste Rolle in einem Hörbuch, und hier kann man ihr nur gratulieren. Sie versteht es, Spannung und Emotionen zu transportieren. Zudem hat sie eine sehr angenehme Stimme, der man gerne über Stunden hinweg zuhört. Das Hörbuch kommt nicht auf mehreren CDs, sondern auf einer MP3-DVD. Das ist dann sehr praktisch, wenn man „Megakiller Reloaded“ auf einem mobilen Gerät oder am PC hören will, denn das Rippen geht in kürzester Zeit vonstatten.

Passend zum Datenträger wird die DVD in einer typischen Hülle ausgeliefert. Das Cover gefällt, im Regal macht das Hörbuch einen guten Eindruck. Alfred Bekker liefert mit „Megakiller Reloaded“ eine Story mit Schwächen, die man so von ihm eigentlich nicht kennt. Die Lesung ist jedoch sehr gut, der Datenträger ungewohnt, aber gerade für den mobilen Hörgenuss sehr praktisch.

Copyright © 2011 by Alexandra Balzer (alea)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.