Voll streng, Frau Freitag: Neues aus dem Schulalltag

Frau Freitag
Voll streng, Frau Freitag:
Neues aus dem Schulalltag

Downtown
Hörbuch Hamburg
Audio CD
ISBN 978-3-86909-106-8
Gekürzte Lesung
Erscheinung Juli 2012
Sprecherin: Carolin Kebekus
Umfang: 3 CDs, Laufzeit 225 Minuten

www.hoerbuch-hamburg.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei eBook.de (bisher Libri.de)

Zur Autorin:

Frau Freitag unterrichtet Englisch und Kunst an einer Gesamtschule. Ihr erstes Buch Chill mal Frau Freitag war ein großer Erfolg. Trotzdem geht sie nach wie vor gerne jeden Morgen in die Schule und verbringt ihre Freizeit vor allem auf der Couch.

Zur Sprecherin:

Carolin Kebekus ist deutsche Komikerin, Sängerin und Schauspielerin. Sie wurde durch Auftritte bei NightWash, RTL Comedy Nacht und Was guckst du?! Bekannt und ist Mitglied der Wochenshow. Carolin Kebekus erhielt 2007 den deutschen Comedypreis und 2008 den Prix Pantheon.

Zur Handlung:

“Wie kam man eigentlich ins Internet, als es noch keine Computer gab?“ – „Moment noch Frau Freitag, gleich fertig mit Handy.“
Frau Freitag erzählt Neues aus dem Schulalltag als Fortsetzung aus ihrem täglichen Wahnsinn – dem Lehreralltag an ihrer Großstadtschule und Schülern mit Migrationshintergrund. Noch immer ist Lehrerin der schönste Beruf auf der Welt – oder vielleicht manchmal auch nicht? Diesmal berichtet Frau Freitag von den Sorgen und Problemen, die sie mit ihrer Klasse hat, die alle einen vernünftigen Abschluss anstreben. Doch niemand kümmert sich so richtig darum, dass man dafür auch lernen muss und wie und wo man sich bewerben könnte. Zum Beispiel in einer Arztpraxis (“Abooo, bei türkischer Arzt, wissen Sie, was da immer los ist? Da kommen immer soooviele Leute.“). Aber man kann sich ja auch direkt selbständig machen („Dann können wir Firma machen …“).

Und die Abschlussprüfungen schafft man doch auch ohne lernen, viel wichtiger ist das Styling bei der Abschlussfeier (“Dürfen wir Sie schminken, Frau Freitag?“) oder der Ausflug in den bekannten Hansapark, der diesmal jedoch aufgrund schlechter Erfahrungen im letzten Jahr entfällt. Doch so schlimm sind die Schüler doch gar nicht. Jedoch erfreut sie sich einer ganz kleinen Genugtuung, dass die Abschlussnoten doch nicht so ausfallen, wie ihre Schüler leichtsinnigerweise gedacht haben. Und der größte Schock für Frau Freitag persönlich ist, als sie merkt, dass sie von ihren Schülern noch nicht einmal ein Abschiedsgeschenk bekommt. Und sie noch überlegt, wie sie diese Scham überstehen soll, wenn alle anderen Lehrerkollegen vollgepackt mit Blumen und Geschenken das Lehrerzimmer betreten. Aber zur Not bekommt man auch dieses Problem gelöst … in dem man sich selbst einen Blumenstrauß kauft … na, vielleicht war sie doch ein wenig zu streng, die Frau Freitag … 

Mein Fazit:

Auch dieses zweite Hörbuch steht dem Vorgänger in nichts nach. Es erzählt wieder typische klischeehafte Szenen aus dem Alltag von Frau Freitag, die jedoch leider auch wieder sehr realistisch erscheinen. Viele Szenen sind überaus einfallsreich und witzig, einige lassen mich den Kopf schütteln, teilweise sind diesmal jedoch auch Sequenzen dabei, die mich nachdenklich stimmen. Sind dies tatsächlich die heutigen Schüler, die sich nicht um ihre Zukunft scheren und so wenig Gedanken an einen vernünftigen Abschluss verschwenden? Ich hoffe nicht, doch ist dies so unrealistisch?

Ein großes Lob geht von mir erneut an die Sprecherin Carolin Kebekus, die mit ihrer Stimme konsequent die richtige Tonlage der Schülerschaft trifft. Auch hier bin ich im Fazit wieder froh, nicht den Lehrerberuf ergriffen zu haben. Ich höre viel lieber die Alltagsgeschichten von Frau Freitag bei mir zuhause an und bemitleide sie ein wenig! Ein sehr unterhaltsames Hörbuch, das ich nur empfehlen kann. Vielen Dank, Frau Freitag und schöne Ferien!

Erschienen auch als Taschenbuch beim Ullstein Verlag, 2012

Copyright © 2012 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei eBook.de (bisher Libri.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.