Ewige Liebe

J. R. Ward
Ewige Liebe

Black Dagger 3
Dark Lover, USA, 2007
Heyne Verlag, München, 9/2007
PB, Romantic-Mystery, Horror, 978-3-453-52302-9, 304/795
Aus dem Amerikanischen von Astrid Finke
Titelgestaltung von Animagic, Bielefeld, Titelfoto von Dirk Schulz

www.heyne.de
www.jrward.com/
www.jessicabird.com/
www.animagic.de
www.indigo-online.de

Wer denkt, es ginge in diesem Band nahtlos mit Wrath und Beth weiter, sieht sich enttäuscht – nicht aber von diesem Roman, denn J. R. Ward zaubert das nächste ‚Paar’ aus dem Ärmel. So kommen Wrath und Beth nicht in diesem Serienroman vor bzw. abzählbar als Statisten. Wer jetzt denkt, dass damit die düster-erotische Atmosphäre der ersten beiden Bände unterbrochen wird, kann erleichtert aufatmen, denn die Autorin führt ihre Linie stringent fort.

Wieder leitet das Glossar mit den Begriffen und Eigennamen den Romantext ein, der mit Butch O’Neal beginnt. Der suspendierte Polizist, der durch Beth Bekanntschaft mit der Bruderschaft der Black Dagger machte, kann nicht mehr in seine Welt zurück und lebt nun mit den Brüdern, Wrath und Beth unter einem Dach zusammen. Besondere Freundschaft schließt er mit Vishous und Rhage (außerordentlich gut aussehender Vampir) und leidet unter seiner Liebe zu der Vampirin Marissa, die sich aber seit Wochen von ihm fernhält, ohne ihm den Grund zu nennen.

Mit Mary Luce wird eine neue Person in die Serienhandlung eingeführt. Sie arbeitet in einer Anwaltskanzlei, lebt in einem kleinen Haus (umgebaute Scheune), war an Leukämie erkrankt, arbeitet ehrenamtlich bei einer Selbstmord-Hotline und erhält dort merkwürdige Anrufe. Dann taucht John Matthew, ein schmächtiger junger und stummer Mann, bei ihr auf. Bella, Marys schöne Nachbarin und Vampirin, erkennt ihn anhand seines Armbandes mit merkwürdigen Zeichen, als Vampir vor der Transition. Die Zeichen bedeuten ‚Tehrror’, der Name eines Kriegers. Womit J.R.Ward mit einem Schlag zwei weitere wichtige Charaktere präsentiert.

Bella nimmt sofort Kontakt mit den Black Daggers auf. Sie und Mary bringen John auf das Anwesen der Bruderschaft, die seit zwei Monaten Tohrment ‚Tohr’ anführt, da Wrath den Königsthron bestiegen hat.

Auf Rhage lastet ein Fluch – im Kampf oder wenn er sich in emotionaler Erregung jedweder Art befindet, verwandelt er sich in ein Ungeheuer, bwz. das Ungeheuer, das in ihm lebt, tritt dann aus ihm heraus, jenes drachenähnliche Wesen mit dem Gebiss eines Tyrannosaurus’ und messerscharfen Klauen, das auch als großes Tattoo seinen Rücken schmückt.

Als Mary Rhage das erste Mal erblickt ist sie fasziniert von seiner Schönheit. Aber auch Rhage will sie unbedingt wieder sehen– zum Unwillen von Wrath und Tohr. Er trifft sich einige Male mit Mary, beide fühlen sich sexuell voneinander angezogen, doch Rhage hat Angst, dass das Untier aus ihm heraus bricht, wenn er mit Mary schläft, und sie dadurch gefährdet – und hält sich deswegen zurück.

Mary wiederum, die nicht weiß, was er wirklich ist und was in ihm schlummert, missversteht sein merkwürdiges Verhalten und schließt daraus, dass er, der von so strahlender Schönheit ist, sich nicht für eine Frau wie sie – eher unscheinbar und unattraktiv, so sieht sie sich zumindest – interessieren kann. So zieht auch sie sich verletzt zurück.

Dann bricht die Leukämie wieder in ihr aus, und Rhage drängt es erneut in ihre Nähe. Sie wird Zeugin seines Kampfes mit Lessern und erfährt so, dass er ein Vampir ist. Nur von dem Untier in ihm, sagt er ihr nichts. Er nimmt Mary zu ihrer Sicherheit mit auf das Anwesen der Bruderschaft, das Mary so schön wie ein russisches Zarenschloss erscheint. Wrath maßregelt Rhage dafür, dass er die Regel gebrochen und einen Menschen auf das Anwesen gebracht hat, gestattet ihm zwar Mary da zu behalten, weil Rhage sie als seine ‚Partnerin’ bezeichnet, stellt ihm aber Bestrafung für den Verstoß in Aussicht.

John suchen erotische Träume heim, in denen er das Blut seiner Partnerinnen trinkt und sie seines, was ihn verunsichert. Tohr bietet ihm an, bei sich und seiner Shellan zu leben und bei den Black Daggers zu trainieren. Dann zeigt er John, dass er die gleiche runde Narbe wie er auf der Brust hat und sagt ihm, dass er einer von ihnen sei.

Die Lesser, deren Rekrutierungszentrum und zehn Männer von Wrath und seinen Leuten vernichtet wurde, formieren sich neu und beginnen in der Einöde mit dem Bau eines neuen Zentrums, das die Möglichkeit bietet, Gefangene (Vampire) unter Verschluss und Folter zu halten. Billy R., der zu ihnen gestoßen ist, macht schmerzhafte Erfahrung mit „Omega“. Ebenso Mr O, der für seinen fehlgeschlagenen Einsatz bestraft wird.

In diesem Band geht es vorrangig um Rhage und Marys Geschichte, den neuen Charakter John Matthew und die Lesser. Von daher wird die Serie immer komplexer und interessanter. Und was das Positive ist: Sie verliert keinen Deut an Fahrt, sondern die Handlungen der drei Bände bewegen sich auf gleich bleibendem Level.

Auch die Covermotive sind von schlichter und ansprechender Note.
Diese Serie sei daher jedem Leser empfohlen – ob nun Vampirliteraturliebhabern oder einfach nur Literaten, die sich gut unterhalten lassen möchten.

„Black Dagger 3“ ist ein temporeicher und spannender Serienband mit der schon gewohnten Prise Erotik und Düsterkeit. Er offeriert eine ausgewogene Mischung mit einer Handlung, die Lust auf mehr macht. (AB)

Titel bei Amazon.de
Ewige Liebe: Black Dagger 03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.