Abgründig

Arno Strobel
Abgründig

Loewe
ISBN 978-3-7855-7864-3
Jugendbuch / Thriller
Erschienen: 10. März 2014
Umschlaggestaltung: Martina Kurz unter Verwendung von Bildern von
iStockphoto: Electriclightingeffect©tolokonov / Lightning Strike©lensman888 /
Grungecrumplepaper©-M-I-S-H-A
Klappenbroschur, 240 Seiten
Altersempfehlung ab 14 Jahren

www.loewe-verlag.de
www.arno-strobel.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Der Autor:

Arno Strobel wagte sich mit 40 Jahren an seinen ersten Roman. Als der nach fast drei Jahren, einer Recherchereise nach Rom und vielen Hochs und Tiefs vollendet war, erschien er zunächst im Eigenverlag. Doch schon wenige Wochen später sicherte sich dtv die Rechte an dem Debüt. Seit 2010 schreibt Arno Strobel im Fischer Verlag mit beachtlichem Erfolg Psychothriller für Erwachsene, die regelmäßig in den Spiegel-Bestsellerlisten vertreten sind und als Lizenz bereits in zahlreiche Länder verkauft wurden.

Das Buch:

Das Bergcamp Grainau erwartet neue Feriengäste, unter ihnen der 16-jährige Tim, der sich auf sein Abenteuer „Klettern“ ohne Eltern freut. Leider sind im Camp aber auch jüngere Kinder untergebracht und so fühlt sich die Gruppe der Jugendlichen schnell unterfordert mit den einfachen Kletterübungen, die so gar nicht zu dem passen, was man sich vorgestellt hat. Daher schließt man sich mehrheitlich der Meinung von Ralf, der sich in der Gegend rund um die Zugspitze auskennt, an und beschließt auf eigene Faust eine echte Klettertour zu wagen. Viel Ausrüstung ist nicht erforderlich, denn Ralf kennt sich ja aus und der Weg nach oben ist einfach kinderleicht. Also startet man ohne große Vorräte, ohne Ausrüstung und ohne Kartenmaterial, aber mit einer Menge Alkohol in ein großes Kletterabenteuer. Schon nach kurzer Zeit schlägt das Wetter um, aber man beschließt nicht umzukehren, denn schließlich ist man schneller an der nahe gelegenen Hütte, die Ralf kennt, als zurück im Bergcamp. Doch mit zunehmendem Regen und Sturm verliert Ralf die Orientierung und die Gruppe braucht endlos lange bis sie endlich, alle bis auf die Knochen durchnässt, Unterschlupf in einer Hütte finden. Dort verbringen sie gemeinsam eine Nacht. Streitereien, Eifersüchteleien und  Schuldzuweisungen prägen den Aufenthalt in der Hütte und als am nächsten Morgen ein Mitglied der Gruppe fehlt, sich an seinem Platz eine Blutlache findet und Tim im Gesicht Blutspuren aufweist, sich aber an nichts erinnern kann, beginnt ein großer Albtraum. Der Leser blickt in die Abgründe der jugendlichen Seelen.

Die Geschichte ist aus der Sicht von Tim beschrieben und so fühlt man sich diesem besonders nahe und erfährt noch vor allen anderen von seinen Problemen, die ihn bereits seit Kindertagen durchs Leben begleiten. Kann es sein, dass dieser auf den ersten Blick sehr sympathische junge Mann etwas mit dem Verschwinden eines Gruppenmitglieds zu tun hat?

Arno Strobl präsentiert mit „Abgründig“ seinen ersten Thriller für Jugendliche. Es gelingt ihm alleine durch Aktionen und Reaktionen seiner handelnden Charaktere ein unglaublich bedrückendes Szenario zu erschaffen. Beim Lesen fühlt man sich wie in einen Sog hineingezogen und kann kaum fassen, welches Unwetter hier nicht nur draußen vor der Hütte, sondern auch in ihrem Inneren tobt. Einziges Manko der Geschichte sind der übermäßige Alkoholkonsum der jungen Leute und das Ende und damit der Weg zurück, der mir persönlich allzu leicht erschien.

Insgesamt gesehen aber überzeugt dieser Jugendthriller und führt über Höhen und Tiefen, durch eine Klamm, auf den Berg und wieder zurück, durch gewaltige Emotionen jeglicher Art zu den Abgründen, die in jedem Menschen stecken und die in einer solchen Ausnahmesituation mit großer Gewalt an die Oberfläche drängen.

Copyright © 2014 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.