Carrom – Kreisel – Murmelbrücke: Kinderspiele aus aller Welt zum Selbermachen

Eva Hauck
Carrom – Kreisel – Murmelbrücke: Kinderspiele aus aller Welt zum Selbermachen
.
Haupt Verlag, Bern (CH), 09/2014
PB mit Klappbroschur
Sachbuch, Kinderbuch, Werken & Basteln, Spielen
ISBN 978-3-258-60098-7
Projekte und Texte von Eva Hauck u. a.
Titelgestaltung und Zeichnungen im Innenteil von Susanne Nöllgen/GrafikBüro, Berlin
Fotos im Innenteil von Uli Staiger/die licht gestalten u. a.
.
www.haupt.ch

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Im ‚bunten Deutschland‘ spielen Kinder in den Kindergärten und Schulen mit Gleichaltrigen aus vielen Ländern. Natürlich wirft das Fragen auf, wie die Familien der neuen Freunde früher gelebt haben, welche Speisen auf den Tisch kamen, welche Tiere und Pflanzen es dort gibt – und was die Kinder gespielt haben. Letzterem ist Eva Hauck zusammen mit ihren Co-Autoren nachgegangen und hat für das Buch „Carrom – Kreisel – Murmelbrücke“ von allen Kontinenten die 51 schönsten „Kinderspiele aus aller Welt zum Selbermachen“ zusammengetragen. Man erfährt, woher das jeweilige Spiel stammt und welche langjährige Tradition es hat, liest die Regeln und bekommt eine altersgerechte Anleitung, wie sich die benötigten Utensilien mit einfachen Mitteln basteln lassen. Anschließend kann man all diese Spiele allein oder mit Kameraden ausprobieren. Erfreulicherweise gibt es Altersangaben sowohl für die Bastler als auch für die Spieler, denn der Schwierigkeitsgrad ist verschieden. Insbesondere für einige Werkanleitungen kann auch mal die Hilfe eines älteren Geschwisters oder Erwachsenen erforderlich sein.

Die Spiele sind nach den Kontinenten geordnet: Afrika, Asien, Australien und Ozeanien, Europa, Mittel- und Südamerika, Nordamerika. Jedem Spiel wurden vier Seiten gewidmet; zum einen für die Hintergrund- und Spielinformation, zum anderen die Bastelanleitung. Alles ist reich illustriert mit Zeichnungen und Fotos, die wenigstens die Größe einer halben Postkarte haben und maximal über eine Seite gehen.

Gezeigt wird, wie die Menschen in ihren Heimatländern spielen, wie man das Spiel nachbaut und wie das Resultat aussehen kann. Für das Buch gebastelt haben Kinder in einem Alter von 5 bis 15 Jahre, sodass niemand, der das eine oder andere nachbaut, mit den Werken von Erwachsenen konkurrieren muss, was grundsätzlich zu Enttäuschungen führen würde. Die Erläuterungen sind sehr interessant, aber nicht kindlich geschrieben. Bei manchen Spielanleitungen muss man wirklich aufmerksam lesen und am besten schon das Spiel vor sich haben, um leichter zu verstehen, wie es funktioniert. Für den Bastelteil gibt es stets eine Materialliste und eine nachvollziehbare Beschreibung der Arbeitsschritte. Die Erklärungen sind nicht unnötig lang, mitunter aber sehr ausführlich. Es empfiehlt sich wirklich, sich an die jeweiligen Altersempfehlungen zu halten!

Dann wird man gewiss viel Spaß haben beim Ausprobieren von z. B. „Oware“ aus Ghana, „Tangram“ aus China, „Viritaka“ aus Fidschi, „Halatafl“ aus Island, „Patolli“ aus Mexiko und „Pakwsivu“ aus den USA (Hopi). Für Kinder ab 4 Jahre ist alles Mögliche dabei, vom Geschicklichkeits- und Erinnerungs- bis zum komplizierten Brettspiel genauso wie Anleitungen zum Basteln einer Puppe, eines Segelwagens oder eines Musikinstruments.

Das Buch ist eine wirklich schöne Idee, da es der Zielgruppe zeigt, dass es auch etwas anderes als die Playstation gibt und die Beschäftigung mit ungewöhnlichen, selbst gebastelten Spielen stolz machen und viel Freude bereiten kann. Für junge Familien, Kindergärten und Schulen ein sehr empfehlenswerter Titel!

Copyright © 2015 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.