Erzähl mir was vom Himmel und der Erde

Gudrun Mebs, Harald Lesch
Erzähl mir was vom Himmel und der Erde

Verlag: cbj
ISBN 978-3-570-15290-4
Sachbuch, Kinder & Jugend
Erschienen: 11. April 2011
Gebundenes Buch, Pappband
Umfang: 176 Seiten, 15,5 x 21,0 cm; mit farbigen Illustrationen
Illustratorin: Catharina Westphal

www.randomhouse.de/cbjugendbuch/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Die Autoren

„Gudrun Mebs, aufgewachsen in Frankfurt/Main, arbeitete nach ihrem Schauspielstudium zunächst viele Jahre beim Theater. 1980 begann sie aus purer Langeweile zu schreiben. Seitdem sind viele Bücher, Drehbücher, Hörspiele, Radioserien entstanden und ihre Lesereisen führten sie rund um den Globus.  Die vielfach preisgekrönte Autorin erhielt u.a. den Deutschen Jugendliteraturpreis, das Bundesverdienstkreuz und den Bayerischen Verdienstorden. Heute lebt sie mit ihrem Mann und vielen Katzen in München und in Italien.“ (Quelle: cbj)

„Harald Lesch ist Professor für Theoretische Astrophysik am Institut für Astronomie und Astrophysik der Universität München, Fachgutachter für Astrophysik bei der DFG und Mitglied der Astronomischen Gesellschaft. Einer breiteren Öffentlichkeit ist er durch die im Bayerischen Fernsehen laufende Sendereihe ‚alpha-Centauri‘ bekannt. Seit September 2008 ist er Nachfolger von Joachim Bublath in der ZDF-Reihe ‚Abenteuer Forschung‘.“ (Quelle: cbj)

Zum Buch

Ida hat bald Geburtstag. Sie wünscht für sich und ihre Freunde jemanden, den sie alles über den Himmel und die Erde fragen kann. Tatsächlich finden die Eltern die geeignete Person: einen Astronomie-Professor von der Universität mit Namen Harald. Ida erzählt von den letzten fünf Tagen vor ihrem Geburtstag. In dieser Zeit stehen die Treffen der Freunde Ida, Lisa, deren kleiner Schwester Celia, Lucas und Tim mit dem Professor im Mittelpunkt. Dieser erklärt, nein, zelebriert bei diesen Begegnungen die Entstehung der Erde, spürt der Frage nach dem Ursprung des Wassers nach, ergründet den Mond, erzählt von den Planeten und schließlich auch von der Sonne und den Sternen. All dies tut er nicht nur für seine neuen kleinen Studenten, sondern vor allem mit ihnen.

Dabei geben die Kinder die Fragen vor, die der „Prof“, wie sie ihn nennen, versucht, korrekt und vor allem Kind gerecht zu beantworten. Nicht immer klappt das beim ersten Mal, aber durch andere Beispiele und den Wechsel der Betrachtungsweise werden viele Sachverhalte bald allen klar. Und wen die Autorin da so herrlich als „Prof“ agieren lässt ist offensichtlich: niemand anderen als den echten Professor Harald Lesch.

Fazit

Bis auf die kleine Celia, die noch in den Kindergarten geht, sind die Freunde Schüler der letzten Grundschulklasse. Das Buch empfiehlt sich daher für Kinder dieser Altersstufe, aber auch für jüngere, je nach Interesse, und ist entweder zum Vorlesen oder zum selbst Lesen geeignet. Die Fakten sind so aufbereitet, dass sie von den Kindern gut verstanden werden können. Handlung und Erzählstil sind kurzweilig und flott zu lesen, und die schönen Illustrationen lockern den Text wunderbar auf.

Einen Fehler gibt es jedoch: da steht beim fünften Treffen gleich zweimal geschrieben, die Entfernung der Sonne zur Erde sei „150 000 Kilometer“. Die Studenten trommeln zustimmend auf die Tische. Ich schlucke. Um den Faktor 1000 vertan! Einem aufgeweckten Leser – auch einem jüngeren – fällt sofort auf, dass die Sonne in diesem Fall näher stünde als der Mond. Dessen Abstand ist an anderer Stelle korrekt mit 380 000 Kilometern angegeben.

Dennoch: mir und meinem jungen Publikum hat das Lesen beziehungsweise Zuhören riesigen Spaß gemacht. Daher kann ich das Buch nur wärmstens empfehlen. Aber Obacht: wenn das Interesse bei der jungen Leserschaft einmal geweckt ist, sollten die Eltern für tiefer gehende Fragen gut gerüstet sein, insbesondere, wenn gerade kein „Prof“ greifbar ist.

Copyright © 2011 by Michael Bahner

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.