Finstermoos – Am schmalen Grat

Janet Clark
Finstermoos – Am schmalen Grat
Band 2

Loewe
ISBN 978-3-7855-7749-3
Jugendbuch / Thriller
Erschienen: 09. März 2015
Umschlagmotive: iStockphoto © konradlew, traffic_analyzer,
Vertyr, A-Digit, ilbusca, AF-studio, Pablo 631, ok-sana
Gestaltung Klappeninnenseiten: Elke Kohlmann unter Verwendung folgender Motive;
iStockphoto © Vectorig, ok-sana, Vertyr, A-Digit, Pablo 631, konradlew
Umschlaggestaltung: Franziska Trotzer
Klappenbroschur, 208 Seiten
Altersempfehlung ab 12 Jahren

www.loewe-verlag.de
www.finstermoos.de
www.janet-clark.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Mit elf Jahren hat Janet Clark ihren ersten Roman geschrieben. Er hatte zwölf Seiten und eine Leserin. Obwohl diese sofort von ihren schriftstellerischen Fähigkeiten überzeugt war, brauchte es viele Jahre und Umwege über diverse Länder und Berufe, bis Janet Clark ihr erstes Manuskript an eine Agentur schickte. Seitdem finden ihre Bücher immer mehr Fans. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in München.

Das Buch:

Der 2. Band der Finstermoos Reihe setzt da ein, wo der erste Band den Leser zurückgelassen hat: Bei den Jugendlichen Mascha, Luzie, Bastian und Valentin, die im Lift über dem Abgrund hängen. Doch dann setzt sich der Lift wieder in Bewegung und das Abenteuer der Freunde in den Bergen beginnt erst richtig. Eigentlich sind sie alle auf der Suche nach Maschas Mutter, die bei einem Ausflug verschwunden ist, doch schon bald gerät diese Such in den Hintergrund, denn die Jugendlichen sind gezwungen sich selbst zu schützen und in Sicherheit zu bringen. Verschiedene Ereignisse lassen den Rückschluss zu, dass man es auf einen oder mehrere der Gruppe abgesehen hat. Das verändert sich auch dann nicht, als Nic beschließt nach den Freunden zu suchen und eine ganze Zeit später auf die Gruppe trifft. Weiterhin schweben alle in großer Gefahr.

Während einige Details für den Leser hier schlüssig aufgeklärt werden können, ergeben sich dennoch auch wieder eine Vielzahl neuer Rätsel und Fragen. So entdecken die jungen Leute beispielsweise seltsame Höhlenzeichnungen, deren Abbildungen nur zum Teil verständlich sind und stoßen auf das Tagebuch von Maschas Mutter mit teilweise herausgerissenen Seiten.

Dieser 2. Band sollte ganz selbstverständlich nicht ohne Kenntnis des ersten Bandes gelesen werden, auch wenn hier zu Beginn eine kurze Zusammenfassung der vorhergehenden Ereignisse mitgeliefert wird. Dem Leser würden einfach zu viele Details und Personenkenntnisse fehlen um dieses Buch genießen zu können.

Janet Clark schafft erneut eine atmosphärisch sehr dichte und spannungsgeladene Geschichte, die man nicht aus der Hand legen möchte. Zu kritisieren bleibt, dass es einfach schade ist einen solch finsteren und interessanten Roman in mehrere Teile, die einfach nicht für sich stehen können und nicht alleine lesbar sind, aufzuteilen.

Das Ende lockt wiederum mit einem großen Cliffhänger und das nicht nur in den Bergen, sondern auch im zweiten Handlungsstrang, im Bunker, der etwas zeitversetzt einige Tage später spielt.

Das Rätsel um die Geheimnisse von Finstermoos bleibt weiter ungelöst, liefert den Lesern aber perfekte schaurig schöne Lesestunden mit großen Emotionen.

Copyright © 2015 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.