Gibt es auf der dunklen Seite vom Mond Aliens? – 55 galaktische Kinderfragen an Professor Moore

Katharina Blansjaar, Ben Moore
Illustrationen von Katharina Blansjaar
Gibt es auf der dunklen Seite vom Mond Aliens? – 55 galaktische Kinderfragen an Professor Moore

Kein & Aber
ISBN: 978-3-0369-5762-3
Kinder & Jugend, Sachbuch
Erschienen am 07.April 2017
117 Seiten; 246 x 161 mm
Gebunden

keinundaber.ch/de

Ben Moore (geb. 1966) ist Professor für Astrophysik an der Universität Zürich. Der Brite hat über 200 wissenschaftliche Abhandlungen verfasst, unter anderem zum Ursprung der Galaxien sowie zu Dunkler Materie. Unter seinem Künstlernamen »Professor Moore« verbindet er Klänge aus dem Universum mit seiner Leidenschaft für elektronische Musik. Er ist der Autor der beiden Sachbücher »Elefanten im All« (2012) und »Da draußen« (2014).

Katharina Blansjaar, geboren 1977 in Deventer (NL), lebt als freie Autorin und Übersetzerin in Zürich. Sie ist Autorin des Buches »Chic. 50 modische Legenden und wie man sie trägt« (2015) und hat Ben Moores Sachbuch »Da draußen« ins Deutsche übertragen. Im September eröffnete sie in der Zürcher Altstadt den ersten Cosmic Concept Store überhaupt – ein Geschäft, das sich ganz dem Weltall widmet. Sein Name? Natürlich »Da draußen«.
(Quelle: Kein & Aber)

Kinder, gleich welchen Alters, finden den Himmel, den Weltraum, Mond und Sterne faszinierend, auch wenn es manche vielleicht nicht zugeben mögen. Aber die Fragen verraten sie, ihre staunenden Blicke, wenn sie Antworten erhalten, die mindestens ebenso faszinierend sind wie ihre Vorstellungen. Und ihre Fragen beschränken sich nicht immer auf offensichtliche Dinge wie viele Sterne es gibt, was ein Schwarzes Loch ist oder welche Temperatur die Sonne hat.

In dem Buch Gibt es auf der dunklen Seite vom Mond Aliens? sind 55 solcher Fragen zusammengestellt und ausführlich beantwortet von Katharina Blansjaar und Ben Moore. Die Fragen selbst stammen von Schülern zweier Primarklassen des Züricher Schulhauses Sihlweid, und das macht natürlich den Reiz des Buches aus, denn es ist – gewissermaßen – von Kindern für Kinder geschrieben. Welcher Erwachsene käme schon auf die Idee, zu fragen, wie tief die Löcher im Mond oder wie schwer Erde und Mond sind oder ob (siehe Titel) es auf der dunklen Seite des Mondes Aliens gibt? Mitunter muss Professor Moore ein bisschen ausholen, um manche wichtige Frage adäquat zu beantworten und Zusammenhänge klar zu machen. Das alles ist aber nie ausufernd. Bei gut 100 Seiten für den Frage-und-Antwort-Teil bleiben im Schnitt knapp zwei Seiten pro Antwort, und das ist sicherlich nicht zu viel für achtjährige Grundschüler.

Die Fragen sind eingeteilt in die Kapitel Unser Sonnensystem, Der Mond und die Sonne, Die Raumfahrt, Außerirdische, Asteroiden und Sternschnuppen, Sterne sowie Galaxien und das Universum. Die Texte sind allesamt gut verständlich und so formuliert, dass sich vor allem Kinder gut aufgehoben fühlen werden. Aber auch Erwachsene können viele spannende Details entdecken, wer weiß z.B., ob der Mond giftig ist? Interessant ist vor allem, was diese Frage an Fakten und Überlegungen zutage fördert. Wie gesagt, nicht nur spannend für Kinder, aber natürlich vorwiegend. Die vielen hübschen Illustrationen von Katharina Blansjaar tragen weniger zum Verständnis bei, sondern dienen eher der Auflockerung. Ein ausführliches Glossar, in dem die wichtigsten Begriffe zu den Themen erklärt sind, schließt das Buch ab.

Insgesamt ist Gibt es auf der dunklen Seite vom Mond Aliens? von Katharina Blansjaar und Ben Moore ein für Kinder ab 8 Jahren sehr interessantes und lehrreiches Buch, in dem die Kids einiges über das Weltall, die Raumfahrt und ähnliches erfahren. Eine kurzweilige und faszinierende Lektüre für wissbegierige junge Leser.

Copyright © 2017 by Michael Bahner

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Unendliche Weiten – Kreuz und quer durchs Chemie-Universum

Wie man Elementarteilchen entdeckt – Vom Zyklotron zum LHC – ein Streifzug durch die Welt der Teilchenbeschleuniger

Quirky Quarks – Mit Cartoons durch die unglaubliche Welt der Physik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.