Peter Pan

J. M. Barrie nacherzählt von Peter Oliver
Peter Pan

Bassermann Verlag
ISBN 978-3-8094-3093-3
Kinder & Jugend, Märchen
Erschienen 2013
Übersetzer Angelika Eisold-Viebig
Umschlaggestaltung Atelier Versen, Bad Aibling
Illustrationen Eric Kincaid
Umfang 108 Seiten

www.bassermann-verlag.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Autorenporträt

Sir James Matthew Barrie (* 9. Mai 1860 in Kirriemuir, Schottland; † 19. Juni 1937 in London), besser als J. M. Barrie bekannt, war ein schottischer Schriftsteller und Dramatiker. Peter Pan ist seine bekannteste literarische Figur. (Quelle: Bassermann)

Illustrator

Eric Kincaid absolvierte die Gravesend Art School und machte sich nach seinem Diplom als Illustrator einen Namen, der von Comics bis Kinderbuchklassiker ein breites Repertoire vertrat. Zu seinen bekanntesten Arbeiten gehören die Illustrationen zu „Der Wind in den Weiden“ und „Das Dschungelbuch“. (Quelle: Bassermann)

Inhalt

Die Abenteuer des Helden Peter Pans dürften bereits in vielen Kinderzimmern bekannt sein. Peter Pan, das ewige Kind, lockt andere abenteuerlustige Kinder in sein Reich Nimmerland. Dort lebt er zusammen mit den verlorenen Jungen und der zauberhaften Fee Tinker Bell. Doch Peter Pan und seine verlorenen Jungen sind nicht die einzigen Bewohner der Insel. Dort wimmelt es nur so von scheußlichen Piraten, wie dem gefürchteten Kapitän Hook, den Rothäuten, die immer nur den Skalp des Anderen wollen, und wilden Tieren. Eines Tages gelingt es Peter Pan das kleine Mädchen Wendy und ihre Brüder John und Michael ins Nimmerland zu locken. Diese müssen dort feststellen, dass alles gar nicht so zauberhaft ist, wie man es ihnen weißmachen wollte. Schnell muss man auch feststellen, dass Feen nicht immer nur nett, sondern auch heimtückisch und böse sein können. Und auch Peter Pan hat durch und durch dunkle Seiten …

Fazit

Die Abenteuer von Peter Pan sind, dank zahlreicher Verfilmungen, vieler Neuauflagen und Nacherzählungen, sehr bekannt. Diese Version nutzt einen recht modernen Sprachstil und ist leicht und flüssig zu lesen. Die vielen wunderschönen Illustrationen unterstützend die Fantasie von Zuhörern und Lesern der Geschichte. Hierbei sind diese auf alt getrimmt, vermeiden aber dabei Klischees wie das Kindchenschema und allzu knallige Farben. Das Nimmerland kommt überraschend gedeckt daher, was aber auch die Zwiespältigkeit dieses zauberhaften Ortes gut widerspiegelt.

Eine wirklich gelungene Neuauflage eines alten Kinderbuchklassikers, der in keinem Schrank fehlen sollte.

Copyright © 2013 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.