Rabenschwarz

Alexander Felden
Rabenschwarz

Erschienen im Eigenverlag: Alexander Felden
ISBN 978-3-00-029192-0
Kinder und Jugendbücher
1. Auflage: Oktober 2009
Titelbild: Alexander Felden
Taschenbuch, 331 Seiten

www.alexander-felden.de

Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei amazon.de

Zum Autor:

Alexander Felden, geboren 1975, ist Lehrer an einem Gymnasium in Goslar und unterrichtet dort die Fächer Englisch und Deutsch. Seine Leidenschaft für Sprache hat er so zu seinem Beruf gemacht. Neben Arbeit und Studium hat er schon immer selbst gerne Geschichten geschrieben und so wurde aus einer Idee ein Buch, welches dann auch noch mit viel Mut und Engagement in Eigenregie auf den Markt gebracht wurde.

Zum Buch:

Rabenschwarz heißt diese Geschichte des Autors Alexander Felden, in der ein Rabe und auch die Farbe schwarz eine große Rolle spielen. Der Autor beginnt mit der Handlung dort, wo er sich selbst am allerbesten auskennt, in einer Schule. Der Leser lernt schnell die jugendlichen Protagonisten Ian, Amber, Ben, Fiona und David, deren Gegenspieler Terry und seine Freunde, sowie die übrigen Schüler einer Klasse kennen. Ein Klassenausflug soll sie alle auf Anregung des Geschichtslehrers Mr. Schwarz zu einem alten Gemäuer namens Blackrock Manor führen. Um dieses Gebäude ranken sich viele Geschichten, denn seit es vor vielen Jahren abgebrannt ist, wird immer wieder von Geistern und Lichterscheinungen gesprochen, die dort zu sehen sein sollen. Die Bewohner der umliegenden Ortschaften führen diese Dinge auf den Tod des einstigen Hotelinhabers und seiner Familie zurück, denn er soll dem Wahnsinn verfallen sein und alles angezündet haben. Mr. Schwarz jedoch will gemeinsam mit seinen Schülern beweisen, dass es in der alten Ruine nicht spukt.

Die Schüler der Klasse sind begeistert, denn solch ein Ausflug ist ein echtes Abenteuer. Zu ihrem großen Bedauern aber sollen sie von Miss Parks begleitet werden, einer sehr strengen Lehrerin, die nicht allzu beliebt ist. Bereits auf dem Hinweg ereignen sich merkwürdige Dinge. Das Verhalten der Schüler scheint sich zu verändern. Nachdem dann die Zelte an Blackrock Manor aufgeschlagen sind, wagen sich die Jugendlichen auf Erkundungstour und finden merkwürdige Dinge: eine geheimnisvolle Tür, außergewöhnliche Schriftzeichen, ein altes Tagebuch und noch vieles mehr. Und dann tauchen auch noch sonderbare Gestalten auf. Schon bald scheint fast sicher: Auf Blackrock Manor spukt es doch.

Dieses Buch ist ein Erlebnis. Es ist von der ersten bis zur letzten Seite von einer Spannungskurve durchzogen, die steil nach oben steigt. Das Buch aus der Hand zu legen fällt einfach schwer. Die mitspielenden Charaktere sind so natürlich dargestellt, dass man sowohl die Guten wie auch die Bösen gern haben muss. Wobei: Wer ist hier eigentlich gut und wer böse? So viele Wendungen und neue Erkenntnisse legen hier manche falsche Fährte und was am Anfang noch ganz klar schien sieht am Ende wieder völlig anders aus.

Ein Buch für Jugendliche ab ca. 12 Jahren und Erwachsene jeden Alters, die gerne in eine Mischung aus Horror und Fantasy abtauchen wollen. Hier geht es geheimnisvoll und gefährlich zu, aber nicht übermäßig blutig,

Als im Eigenverlag herausgegebenes Buch, hebt sich dieses auch in Form und Gestaltung etwas von den üblichen Büchern ab. Es ist größer, verfügt über angenehm dicke Seiten und ist besonders in der Gestaltung des Schriftbildes außergewöhnlich. Hat man sich jedoch erst einmal an das Erscheinungsbild gewöhnt, steht einem spannenden Lesevergnügen nichts mehr im Wege.

Eines weiß ich nach diesem Buch ganz sicher: Dem schwarzen Raben auf dem Cover möchte ich nicht begegnen und auch keinem Abkömmling der Familie Black. Auf die geplante Fortsetzung dieser Geschichte freue ich mich jedoch schon heute.

Copyright © 2011 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.