Jahreszeitenküche – frisch vom Markt

Alexandra Medwedeff/Juliana Neumann
Jahreszeitenküche – frisch vom Markt

Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern, 03/2011
HC, Sachbuch, Essen & Trinken
ISBN 978-3-7995-0876-6
Titelfoto und Fotos im Innenteil von Alexandra Medwedeff und Juliana Neumann
Illustrationen von Tina Worbs

www.thorbecke.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Dadurch, dass man dank Treibhäusern und Importen auch außerhalb der Saison nicht auf bestimmte Gemüse- und Obstsorten verzichten muss, haben diese Genüsse in den letzten Jahren doch sehr an Reiz verloren. Der Verbraucher ist kritischer und wählerisch geworden: Warum soll man Produkte kaufen, die unreif geerntet wurden, einen langen Weg zurücklegen mussten, kaum Aroma und Vitamine besitzen, mittels fragwürdiger Behandlungsmethoden haltbar gemacht wurden, dazu noch teuer sind?

Ist es nicht sogar so, dass man die Jahreszeiten und ihre speziellen Früchte sehr viel bewusster wahrnimmt und genießt, wenn man sich auf das saisonale Angebot konzentriert, z. B. auf Rhabarber und Erdbeeren im Frühling, Kirschen und Gurken im Sommer, Quitten und Walnüsse im Herbst, Schwarzwurzeln und Rosenkohl im Winter? Auf jeden Fall sind die Produkte aus dem eigenen Land frischer, aromatischer, vitaminreicher und günstiger.

Diese Gedanken bewegten auch die Autorinnen von „Jahreszeitenküche – frisch vom Markt“, die eine ausgewogene, am Saison-Kalender orientierte Ernährung empfehlen, dabei auch Bioprodukte und einheimische Erzeugnisse in den Vordergrund rücken, der eigenen Gesundheit zuliebe. Dass das Buch inhaltlich in „Frühling“, „Sommer“, „Herbst“ und „Winter“ gegliedert ist, versteht sich von selbst. In den jeweiligen Rubriken findet man einen bunten Potpourri unterschiedlicher Speisen: Salate und Suppen, Hauptgerichte und Beilagen, Desserts und Kuchen.

Die Rezepte sind eher traditionell, obgleich Zutaten aus der Urlaubsküche, die bereits ein fester Bestandteil des einheimischen Speisezettels geworden sind, ebenfalls berücksichtigt werden: „Spinatknödel mit Schafkäsesauce“, „Pannacotta mit Erdbeeren“, „Parmesan-Körbchen mit bunten Bohnen“, „Tagliatelle mit Linsen-Tomatensauce“, „Bratkartoffeln mit Pfifferlingen und Thymian“, „Polenta-Gröstl mit Lamm und grünen Bohnen“, „Cremige Karottensuppe“, „Zimtschnecken“ u. v. m. laden zum Nachkochen ein.

Zu jedem Rezept gibt es einige einleitende Worte, eine übersichtliche Zutatenliste mit Zeitangabe und eine leicht nachvollziehbare Anleitung. Oft wird mit einem zusätzlichen Tipp ergänzt. Grafiken und Fotos, die wenigstens die Größe eines Personalausweises haben, oft eine ganze Seite füllen, zeigen die Zutaten und die fertige Speise. Am Ende des Bandes geben je ein Saisonkalender für Gemüse und Obst Auskunft, wann die jeweiligen Haupterntezeiten bzw. Monate mit geringeren einheimischen Angeboten/Lagerware sind.

Schnell bereitet und gesund ist der „Kräutersalat“ für 4 Personen (die Portionsangabe ist dem Vorwort zu entnehmen; in den Rezepten angeben sind nur Abweichungen): 200 g gemischte Schnitt- und Pflücksalate (Eichblattsalat, Lollo rosso etc.), 1 Bund Radieschen in Scheiben und eine Handvoll fein gehackte Frühlingskräuter (Basilikum, Petersilie, Schnittlauch usw.) in eine Schüssel geben. Für das Dressing 1 große Knoblauchzehe mit etwas Salz im Mörder zerdrücken, Pfeffer, 2 EL Rotweinessig und 8 EL Olivenöl hinzufügen, gut verrühren, über den Salat geben, vermischen und servieren.

„Jahreszeitenküche – frisch vom Markt“ ist ein schön gestaltetes Kochbuch mit vielen interessanten Rezepten, die die Lust wecken, die Jahreszeiten und ihre kulinarischen Genüsse bewusster zu erleben. Die Anleitungen sind leicht verständlich, so dass sich auch Anfänger an die Rezepte wagen dürfen.

Copyright © 2011 Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.