Jetzt wird’s wild

jetzt-wirde28099s-wildThomas Pfaffenbach & Sebastian Dietz
Jetzt wird’s wild

Verlag J. Neumann-Neudamm, Melsungen, 11/2009
HC, Sachbuch, Essen & Trinken
ISBN 9783788812935
Titelgestaltung von Nyree Newton
Alle Fotos von Jens Christoph
Food-Styling von Tino Kalning

www.neumann-neudamm.de

Nicht jeder ist ein Freund der Wild-Küche, aber andererseits sollte man auch nicht immer rundweg ablehnen, was man nicht kennt. Die Profi-Köche Thomas Pfaffenbach und Sebastian Dietz möchten mit „Jetzt wird’s wild“ die Skeptiker auf den Geschmack bringen und den Kennern neue, pfiffige Ideen vorstellen. Schon optisch ist das Buch sehr ansprechend gestaltet als Hardcover von fast quadratischem Format (wie viele andere Kochbücher des Verlags J. Neumann-Neudamm), die Rezepte sind in weißer Schrift auf schwarzes Hochglanzpapier gedruckt, was sehr edel aussieht (aber leider auch bei vorsichtigem Umblättern Fingerabdrücke anzieht), manchmal sind sie auch von Farbfotos unterlegt. Diese sind klein bis doppelseitig, zeigen Zutaten, Arbeitsvorgänge und die fertigen Gerichte. Zu jedem Rezept gibt es eine Einkaufsliste und eine übersichtlich gegliederte, leicht nachvollziehbare Anleitung, manchmal ergänzt mit Warenkunde, Zusatztipps und Serviervorschlägen.

Der Inhalt ist unterteilt in „Vorspeisen“, „Beilagen“, „Suppen“, „Salate“, „Dressing“, „Hauptgang“, „Dessert“, „Spezial“ und an den Jahreszeiten orientierte „Menüvorschläge“. Beim Stichwort ‚Wildgerichte’ denkt man zwar automatisch an Hirsch, Wildschwein, Kaninchen, Rebhuhn, Forelle & Co., aber nicht für jedes Rezept benötigt man Fleisch, denn die ‚Wildküche’ ist erheblich vielseitiger: Die Natur bietet Pilze, Nüsse, Früchte, Kräuter usw., die ebenfalls auf die Tafel gehören.

Die beiden Köche und Autoren haben darauf verzichtet, altbekannte Rezepte aufzulisten. Was man in „Jetzt wird’s wild“ findet, ist modern, leicht und abwechslungsreich: „Blätterteigtaschen mit wilder Füllung“, „Polenta mit gebratenen Waldpilzen“, „Nussbrot“, „Pistazienbutter“, „Kressesuppe“, „Waldpilzconsommé“, „Feldsalat mit Nüssen und Rosinen“, „Papayasalat“, „Salat mit Wildkräutern“, „Sauerrahmdressing“, „Zitronendressing“, „Besoffener Hirsch auf Pfifferling-Rosenkohl“, „Fasanenbrust unter der Karottenkruste mit Erbsenrisotto“, „Geschmorter Hase mit Feldsalat und Salbeikartoffeln“, „Wildschweinrücken auf Tomatenchutney“, „Apfelsorbet mit Jägermeister“, „Waldbeerentörtchen auf Honig-Biscuit“, „Rumtopf“ usw.

Auch wenn hin und wieder eine Papaya auftaucht, die nicht hier im Wald wächst, oder von Chutney, das aus Indien importiert wurde, die Rede ist, wirklich exotisch sind die Gerichte nicht. Man hat sich bemüht, mit Zutaten auszukommen, die jedem geläufig und im gut sortierten Discounter bzw. auf dem Wochenmarkt erhältlich sind. Manches kann man im Wald oder im eigenen Garten sammeln.

Ein besonders faszinierendes und zugleich einfaches Rezept ist „Frühlingssalat mit Obstblättern“: 1 beliebiger Salatkopf wird geputzt und zerpflückt. Darunter mischt man junge Obstblätter (Apfel, Pflaume, Himbeere …), und essbare Blüten (Kapuzinerkresse, Ringelblume, Gänseblümchen …). Dazu passt ein fruchtig süßes Dressing wie z. B. „Papayadressing“ oder „Zitronendressing“. Einige hübsche Blüten behält man zum Dekorieren des fertigen Salats.

Die Beispiele zeigen, wie abwechslungsreich die Wildküche sein kann. Praktisch für jeden Geschmack – sogar für Vegetarier – ist etwas dabei. Die leckeren Rezeptideen und die appetitlichen Fotos wecken die Lust, das eine oder andere auszuprobieren, und vielleicht gibt nach Ansicht des sehr schönen Bandes so mancher Skeptiker dem Wild doch eine Chance. Die Freunde der Wildküche erhalten auf jeden Fall eine großartige Rezeptsammlung! (3xPRT)

Copyright © 2010 Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

BEENDETES BÜCHERPREISRÄTSEL:
.
www.buchrezicenter.de veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels am Telefon* gestellt haben, die richtig beantwortet werden mussten.
.
Die jeweiligen Gewinne wurden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt!
.
Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Und bedanken uns auch bei unseren Mitspielern für Ihr reges Interesse!
.
Gewinner der Preisrätseltitel:
.
1.Martina Maiß
2.Christian Sauer
3.Reinhard Bismark
.
Der Rechtsweg war wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.