Arrivederci amore, ciao

arrivederci-amore-ciaoMassimo Carlotto
Arrivederci amore, ciao

Italien 2001
Heyne Verlag, München, 8/2008
TB, Heyne Hardcore, Thriller
ISBN 9783453675384
Aus dem Italienischen von Hinrich Schmidt-Henkel
Titelillustration von Stephen Smith/Getty Images

http://www.randomhouse.de/heyne/
www.massimocarlotto.it/

Giorgio Pellegrini wird in Italien wegen mehrerer politischer Verbrechen gesucht und ist nach Mittelamerika geflüchtet. Jetzt will er in seine Heimat und in ein bürgerliches Leben zurückkehren. Er verrät seine ehemaligen Komplizen und arbeitet als Polizeispitzel. Nach einigen Jahren Haft kommt er frei und beginnt ein neues Leben. Doch die Gewalttätigkeit und Skrupellosigkeit, die ihn Zeit seines Lebens begleitet haben, haben ihre Spuren hinterlassen. Pellegrini ist ein kaltherziger Sadist geworden, der die Menschen in seiner Umgebung unbarmherzig ausnutzt, dabei schreckt er auch vor Mord nicht zurück. Nach einem gewagten Überfall auf einen Geldtransport, bei dem ihn der korrupte Polizeikommissar Ferruccio unterstützt, hat er genug Geld auf die Seite gelegt, um sich einen Traum zu erfüllen: ein eigenes Restaurant. Doch die Schatten der Vergangenheit holen ihn ein, und plötzlich fordert Ferruccio erneut Pellegrinis Dienste als Killer ein…

Der italienische Kultroman des Schriftstellers Massimo Carlotto, einst selbst eines Verbrechens angeklagt, das er nicht begangen hat und zu einer Haftstrafe verurteilt, erscheint nicht grundlos unter dem Label „Heyne Hardcore“. Dabei werden die Morde nicht einmal sonderlich brutal ausgeführt. Doch die Skrupellosigkeit und Kaltblütigkeit, mit der Pellegrini seine ungeliebten Zeitgenossen beseitigt sind von erschreckender Intensität.

Die Hauptfigur des Romans ist ein durch und durch unbarmherziger Egozentriker, dem alle Mittel recht sind, um seine Triebe zu befriedigen und seine Ziele zu verwirklichen. Pellegrini kennt Begriffe wie Freundschaft und Solidarität nur, wenn er sie zu seinem Vorteil nutzen kann. Dabei ist er nicht von Grund auf böse, sondern wurde von einer Gesellschaft geprägt, in der nur die Gerissensten und Stärksten überleben können. Im Fadenkreuz korrupter, unter Erfolgsdruck stehender Polizisten und rachsüchtiger Gangster steht Pellegrini mit dem Rücken an der Wand. Angst wird zu Wut und Hass, das Böse zu seiner wichtigsten Antriebsfeder.

Massimo Carlotto beschreibt in einem minimalistischen, schonungslosen Stil die Geschichte eines verzweifelten Einzelgängers, der sich mit Brutalität einen Platz in der bürgerlichen Gesellschaft erkämpft. Gnadenlos und ohne Reue. Ein meisterhaft erzähltes Stück Thriller-Literatur. Wie alle Bücher des Labels „Heyne Hardcore“ ist auch das Cover von Carlottos Roman ein Blickfang, der die Neugier des Lesers weckt. Unbarmherzig und brutal. Massimo Carlottos Geschichte vom kompromisslosen Einzelgänger ist ein Höhepunkt der Spannungsliteratur. Unbedingt lesen!

Copyright © 2010 Florian Hilleberg (FH)
 
Titel bei Amazon.de:
Arrivederci amore, ciao

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.