Das Flüstern der Stille

Heather Gudenkauf
Das Flüstern der Stille

Originaltitel: The Weight Of Silence (2010)
Mira Taschenbuch-Verlag
ISBN  978-3-89941-868-2
Krimi & Thriller
Erscheinungsjahr: 2011
Übersetzerin Ivonne Senn
Umfang 368 Seiten

www.mira-taschenbuch.de
www.heathergudenkauf.com

Titel erhältlich bei buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Zum Autor:

Heather Gudenkauf wurde als jüngste von sechs Geschwistern geboren. Mit ihrem ersten Roman „Das Flüstern der Stille“ hat die studierte Grundschullehrerin es auf Anhieb auf die Bestsellerlisten von New York Times und USA Today geschafft. Die Autorin lebt mit ihrem Mann, drei Kindern und einem Hund in Iowa.
(Quelle: Verlag)

Zum Buch:

Eines Tages verschwinden Calli und ihre beste Freundin -gleichzeitig auch diejenige, die ihr die Stimme leiht- Petra ohne große Spuren aus ihren Betten. Die Familien geraten in eine schreckliche Situation und jeder verdächtigt jeden, weil auch jeder sich durch Handlungen jetzt oder in der Vergangenheit verdächtig macht. Denn immer mehr zeigt sich, dass dieses Verschwinden nur eins der Dinge in der vermeintlichen Kleinstadtidylle ist, welche sich unter der Oberfläche verbergen und nun mit Macht an die Oberfläche drängen. Und die Wahrheit hinter allem ist viel viel grausamer, als man sich vorstellen kann.

Fazit:

Zu Beginn sieht alles nach einem Thriller um Kindesmissbrauch und Kleinstadtmief aus. Doch dadurch, dass immer wieder eine andere Person erzählt, dass auch immer stückchenweise die Vergangenheit sich Bahn bricht und somit auch Dinge und Begebenheiten, die fast schon wie eine Vorbereitung auf das letztendliche Ereignis -das Verschwinden der stummen Calli und ihrer besten Freundin Petra- wirken, erfährt man das ganze Ausmaß des Grauens.

Mich hat die Geschichte um die kleine Calli sehr mitgenommen, siet tat mir leid und es hat mir fast das Herz zerrissen, wie ihr und ihrer Mutter eigentlich mitgespielt wurde und was das für weitreichende Folgen für sie hatte, unter denen sie nach wie vor bis zu dem Zeitpunkt des Verschwindens der Mädchen zu leiden haben. Und jetzt erst recht, wird doch Callis Mutter natürlich auch eine Mitschuld gegeben.

Ich würde bei dem Buch, welches sich vortrefflich zum Verschlingen eignet, nicht zwingend von einem Thriller sprechen, Drama trifft es eher, weil das Grauen der ganzen Geschichte fast spürbar wird durch die Erzählweise aus den unterschiedlichen Perspektiven. Und man kann sich sehr gut vorstellen, dass die Geschichte sich sehr wohl auch in der realen Welt in Teilen abspielen könnte und das macht es noch mal ein Stück weit schrecklicher, aber auch spannender.

Müsste ich Punkte vergeben, würde ich hier von einem echten Geheimtipp mit voller Punktzahl sprechen!

Copyright © 2011 by Sabine Kettschau

Titel erhältlich bei buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.