Der 13. Brief

Lucie Klassen
Der 13. Brief

grafit
ISBN 978-3-89425-349-3
Kriminalroman
Erschienen: März 2008
Umschlaggestaltung: Peter Bucker
Umschlagfoto: Anna-Lena Thamm / photocase.com
Taschenbuch, 345 Seiten

www.grafit.de
www.lucieflebbe.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Lucie Flebbe (vormals Klassen) kam 1977 in Hameln zur Welt. Sie ist Physiotherapeutin und lebt mit Mann und Kindern in Bad Pyrmont. Mit diesem ihrem Krimidebüt „Der 13. Brief“ mischte sie 2008 die deutsche Krimiszene auf. Folgerichtig wurde sie mit dem „Friedrich-Glauser-Preis“ als beste Newcomerin in der Sparte „Romandebüt“ ausgezeichnet.

Das Buch:

Lila Ziegler sitzt im Zug. Sie ist auf dem Weg nach Bielefeld. Dort soll sie Jura studieren und wenn es nach ihrem Vater geht auch einmal in seine Fußstapfen treten und als Staatsanwältin erfolgreich sein. Aber Lila denkt gar nicht daran. Sie hat noch nie das getan, was ihre Eltern wollten und so steigt sie in Bochum aus dem Zug und sucht Unterschlupf. Den findet sie, zumindest für eine Nacht, bei dem chaotischen und auf Anhieb wirklich nicht sympathischen Privatdetektiv Ben Danner. Aus einer Nacht aber wird mehr, was Lila vor allem dem Kneipenwirt Molle zu verdanken hat, der ihr in seiner Kneipe im Erdgeschoss sofort einen Job anbietet.

Über den besten Freund von Danner, den Kriminalhauptkommissar Lenny Staschek, kommt Lila dann an eine weitere Aufgabe. Sie ermittelt undercover in einer Schule. Eine Freundin von Stascheks Tochter soll sich dort durch einen Sprung aus dem Fenster das Leben genommen haben. Staschek aber glaubt nicht an Selbstmord und so hat er bereits Danner als Sportlehrer in die Schule eingeschleust. Dieser aber kommt nicht richtig an die Mitschüler der toten Schülerin heran und das soll nun Lila in die Hand nehmen, die aus ihrem früheren Leben überhaupt nicht weiß, was eine Freundschaft überhaupt bedeutet und ausmacht. Umso mehr genießt sie es nun an der Schule tatsächlich Freundinnen zu finden, auch wenn natürlich diese Freundschaften nur auf einer Lüge basieren.

„Der 13. Brief“ ist ein sehr frecher und locker geschriebener Kriminalroman, der von den Eigenarten seiner Ermittler lebt. Hier wird Humor mit Spannung gepaart und dem Schicksal wird freie Hand gelassen. Die Protagonisten haben allesamt ihr Päckchen zu tragen und in ihrer Vergangenheit Dinge erlebt, die sie lieber für sich behalten wollen. Aber nach und nach erfährt Danner Dinge über Lilas Vergangenheit und auch umgekehrt und außerdem scheint es zwischen den beiden auch gehörig zu knistern, obwohl sie eigentlich Vater und Tochter sein könnten. Und dann ist da noch Danners Hassliebe Klara Peters…
Die Ermittlungen im Schulumfeld sind allesamt spannend und der Leser darf mit überraschenden Wendungen rechnen.

Die Autorin Lucie Flebbe (vormals Klassen) hat mittlerweile weitere Lila-Ziegler Krimis herausgebracht, gerade ganz aktuell den Krimi „Tödlicher Kick“.

Copyright © 2014 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.