Die Herzen aller Mädchen

Monika Geier
Die Herzen aller Mädchen
Bettina Boll 5

Argument Verlag, Hamburg, dt. Originalausgabe: 03/2009
TB, ariadne krimi
ISBN 978-3-86754-184-8
Titelgestaltung von Martin Grundmann, Hamburg unter Verwendung eines Fotos von collective nouns

www.argument.de
www.ariadnekrimis.de
www.martingrundmann.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Durch eine Briefbombenexplosion wird eine ältere Frau schwer verletzt. Die Ermittlungen ergeben, dass sie die Witwe eines bekannten Autors ist, der erst vor kurzem in einer Talkshow vehement angegriffen wurde. Hat Anna Oberhuber, eine Wahrsagerin, etwas mit dem Verbrechen zu tun? Oder steckt der Sohn des Opfers, Gregor Krampe, ein Literatur-Experte, dahinter? Kriminalkommissarin Bettina Boll brilliert durch überraschende Kenntnisse und wird daraufhin von der Einsatzleiterin des BKAs für ihr Team angefordert. Bettina schwankt zwischen Freude, denn dies könnte ein Sprung auf der Karriereleiter nach oben bedeuten, und der Sorge, wie sie die beruflichen Anforderungen und die Erziehung ihrer Adoptiv-Kinder (die Kinder ihrer verstorbenen Schwester) unter einen Hut bringen soll.

Den Kollegen sind Bettinas Probleme völlig egal. Als Frau und alleinerziehende Mutter, dazu noch als Halbtagskraft hat sie einen schweren Stand. Dass sie nun auch noch den Hauptverdächtigen beschatten – genauer: umgarnen soll, um ihm wichtige Informationen zu entlocken, durch die er vielleicht überführt werden kann, während sie sich aus allen anderen Ermittlungstätigkeiten herauszuhalten hat, ist nicht das, was sie sich erhofft hatte. Obendrein zweifelt sie an Gregors Schuld und verliebt sich. Allerdings hat auch er seine Geheimnisse – und Bettina als Alibi, als ein wertvolles Palimpsest gestohlen wird …

„Die Herzen aller Mädchen“ ist bereits der fünfte in sich abgeschlossen Band der „Bettina Boll“-Reihe. Man kann jedes Buch für sich lesen, doch empfiehlt es sich, die chronologische Reihenfolge zu beachten. Monika Geier entführt einmal mehr ihre Leser in die Pfalz und an Schauplätze nachvollziehbarer Verbrechen. Im Mittelpunkt steht eine junge Kommissarin, die realistisch geschildert und dadurch zur Anti-Heldin wird:
Bettina ist nicht unfehlbar, sondern eine Frau aus Fleisch und Blut, die sich größte Mühe gibt, oft zurücksteckt, Träume hat und Enttäuschungen erlebt. Mit ihr, der alleinerziehenden Mutter, die ihre häuslichen Pflichten mit den gnadenlosen Anforderungen ihres Berufs vereinen muss, dabei von ihrem Umfeld immer wieder Steine in den Weg gelegt und dumme Sprüche zu hören bekommt, können sich vor allem Leserinnen bestens identifizieren. Wer sich in einer ähnlichen Situation befindet, kennt das – die Szenen im Büro und in der Schule – und weiß, dass die Autorin nicht übertreibt.

Diese alltäglichen Kümmernisse verleihen einer Handlung Authentizität, die aufgrund der vielfältigen Konflikte und einer keimenden Romanze keineswegs in den Hintergrund tritt, sondern sich zu einem komplexen, faszinierenden Kriminalfall entwickelt. Man kann das gestohlene Ovid-Palimpsest als Metapher verstehen: Genauso, wie der vordergründige, neue Text das darunter liegende, ältere Manuskript verbirgt, halten die Protagonisten ihr wahres Wesen, ihre eigentlichen Absichten geheim, und auch hinter dem Anschlag mit der Briefbombe und dem Diebstahl steckt sehr viel mehr. Monika Geier hat ihre spannende, zum Ende hin immer weiter eskalierende Geschichte und den Aufbau ihrer Charaktere äußerst geschickt um dieses Motiv der Doppeldeutigkeit bzw. des verborgenen ursprünglichen Wesens angelegt – und ihr ist ein Meisterstück gelungen! Auch sprachlich ist der Roman, wie man es von der Autorin gewohnt ist, anspruchsvoll. Man kann alle Titel von Monika Geier Krimi-Freunden, die höhere Ansprüche an ihre Lektüren stellen, wärmstens empfehlen – wobei die ersten vier Romane nun im Schatten von „Die Herzen aller Mädchen“ stehen.

Copyright © 2011 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.