Ein Rest von Schuld

Wenige Tage vor seiner Pensionierung ermittelt Inspector Rebus noch einmal in einem Mordfall, der sich als ‚Kollateralschaden‘ eines Global-Verbrechens entpuppt, das die schottische und die russische Mafia, diverse Politiker und Geschäftsleute im traulichen Schulterschluss begehen. ‚Spielverderber‘ werden dabei nicht geduldet, sodass Rebus seinen Ruhestand womöglich nicht mehr erleben wird … – Der 17. Rebus-Roman führt noch einmal spannend, witzig und tragisch vor, was diese Serie zu Recht berühmt machte, weist aber gewisse Ermüdungserscheinungen auf, die eine längere Pause ratsam erscheinen lassen.