Herrgotts Bscheißerle

Silvija Hinzmann (Hrsg.)
Herrgotts Bscheißerle

Argument Verlag, Hamburg, dt. Erstausgabe: 04/2011
TB, ariadne krimi 1196, Anthologie
ISBN 978-3-86754-196-1
Titelgestaltung von Martin Grundmann unter Verwendung eines Fotos von © blende40 – Fotolia.com
Illustrationen im Innenteil von Ingrid Beckmann und Martin Grundmann

www.argument.de
www.ariadnekrimis.de
www.silvija-hintzmann.de
www.martingrundmann.de
http://ingridbeckmann.com

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Nach „Mord isch hald a Gschäft“, „Tödlichs Blechle“ und „A Schwob, a Mord?“ von Lisa Kuppler (Hrsg.) ist mit „Herrgotts Bscheißerle“ die vierte Schwaben-Krimianthologie im Argument Verlag erschienen, für die Herausgeberin Silvija Hinzmann 15 renommierte Autorinnen, darunter Christine Lehmann, Frigga Haug und Else Laudan, gewinnen konnte. In 16 Kurzgeschichten werden kulinarische Morde und andere Verbrechen begangen oder durch die Macht der Küche verhindert. Es sind Geschehnisse, wie sie sich, ohne dass es jemand ahnt, bei der bieder wirkenden, aber rachsüchtigen Nachbarin gegenüber oder gar bei der eigenen nach Gerechtigkeit strebenden Tante abspielen könnten. Fast immer steht eine Frau im Mittelpunkt, die einen konkreten Grund hat, sich für eine Untat zu revanchieren, ein Unglück zu verhindern oder der Gerechtigkeit nachzuhelfen. Sie alle gehen dabei sehr geschickt vor, so dass keine Spuren bleiben – denn die Küche bietet so manche Möglichkeit. Werden die Geschehnisse aus der Perspektive eines Mannes geschildert, hat er stets Dreck am Stecken und bekommt die ihm gebührende Strafe.

Eigentlich wurde Nele in Tatjana Kruses „Pulp-Kitchen“ angeheuert, um einen Star-Koch aus dem Weg zu räumen. Als jedoch einige Kollegen auftauchen, die dafür sorgen sollen, dass alles glatt geht, wechselt sie spontan die Seiten, denn die Maultaschen des Opfers sind diesen Schritt wahrlich wert …

In der Titelgeschichte „Herrgotts Bscheißerle“ von Sybille Baecker soll die Privatermittlerin Samira einen attraktiven jungen Mann, der seine Opfer – ausnahmslos verheiratete Frauen, die viel zu verlieren haben – nach einem One-Night-Stand mit pikanten Fotos erpresst, damit sie ihm Schweigegeld zahlen und seine sexuellen Bedürfnisse befriedigen, auf diskrete Weise um die peinlichen Beweismittel bringen. Beate Rygierts „Amazing Grace“ ist Käthes überraschender Weihnachtsgast. Die junge Frau stammt aus Afrika, wurde durch ein Eheversprechen nach Deutschland gelockt und von ihrem Mann mehrmals misshandelt, so dass sie in ein Frauenhaus floh. Sie ahnt nicht, dass er ihr in der Weihnachtsnacht auflauern und sie umbringen würde. Die Polizei hat nichts gegen ihn in die Hand, und so wird Käthe, die Grace sehr gern hatte, aktiv.

Ulrike Wanners „Neckar-Chutney“ ist himmlisch und schickt den untreuen Ehemann in die Hölle, aber nicht durch Arsen, wie er glaubte. Dafür ist seine Frau, die mehr als nur die Scheidung will, viel zu gewitzt. Das sind bloß vier Beispiele für die vielseitigen ‚Schwabenmorde„, die auf pfiffige oder drastische Weise durchgeführt werden und beim Leser ein zufriedenes Recht so! bewirken, denn die Opfer sind niemals unschuldig und haben ihr Schicksal verdient, denn sie schlüpften durch die Maschen des Gesetzes, und hätten nicht die Protagonistinnen Eigeninitiative entwickelt, wären die Täter ungestraft davon gekommen. Man solidarisiert sich mit den Frauen, die für Gerechtigkeit sorgen, auch wenn man in der Realität die Maßnahmen eher nicht für gut heißen würde – aber es sind Geschichten, die unterhalten wollen und diesen Anspruch bestens erfüllen. Abgerundet wird mit den Rezepten, die in den Storys erwähnt oder innerhalb dieser beschrieben werden, und passenden Abbildungen. Die Rezepte laden zum Nachkochen ein – man muss ja nicht unbedingt das Arsen hinzufügen …

„Herrgotts Bscheißerle“ ist wieder eine großartige Schwaben-Krimianthologie aus dem Argument Verlag, die man allen Freunden von lukullischen Krimis mit Lokalkolorit wärmstens empfehlen kann.

Copyright © 2011 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

PREISRÄTSEL/GEWINNSPIEL: 3 x 1 (KOSTENLOSES!) EXEMPLAR: Silvija Hinzmann (Hrsg.) – Herrgotts Bscheißerle.

PREISRÄTSEL/GEWINNSPIEL: 2 x 1 (KOSTENLOSES!) EXEMPLAR: Silvija Hinzmann (Hrsg.) – Herrgotts Bscheißerle auf sfbasar.de!

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.