Schändung

Jussi Adler-Olsen
Schändung
Der zweite Fall für das Sonderdezernat Q.

Titel der dänischen Originalausgabe: Fasandraeberne
dtv premium
Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN 978-3-423-24787-0
Thriller
Deutsche Erstausgabe 2010
Aus dem Dänischen von Hannes Thiess
Umschlagkonzept: Balk & Brumshagen
Umschlaggestaltung: Wildes Blut, Atelier für Gestaltung, Stephanie Weischer
unter Verwendung von Fotos von plainpicture / Arcangel
Klappenbroschur, 460 Seiten

www.dtv.de
www.adler-olsen.de

Titel erhältlich by Buch24.de
Titel erhältlich by Booklooker.de

Zum Autor:

Jussi Adler-Olsen wurde am 2. August 1950 unter dem bürgerlichen Namen Carl Valdemar Jussi Henry Adler-Olsen in Kopenhagen geboren. Er studierte Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Film. Bevor er 1995 mit dem Schreiben begann, arbeitete er in verschiedensten Berufen: als Redakteur für Magazine und Comics, als Koordinator der dänischen Friedensbewegung, war Verlagschef im Bonnier-Wochenblatt TV Guiden und Aufsichtsratsvorsitzender bei verschiedenen Energiekonzernen. Sein Hobby: Das Renovieren alter Häuser. Er ist verheiratet und Vater eines Sohnes. 1997 erschien sein erster Roman ›Alfabethuset‹.

Zum Buch:

Mit „Schändung“ präsentiert uns der Autor Jussi Adler-Olsen den zweiten Band rund um das Sonderdezernat Q, das unaufgeklärte Fälle aufgreift. Nach seinem Urlaub erwartet Carl Mørck vom Sonderdezernat eine eigentlich abgeschlossene Akte auf seinem Schreibtisch. Es geht um den Mord an einem Geschwisterpaar im Sommer 1987 deren bis zur Unkenntlichkeit misshandelte Leichen in einem Sommerhaus in Rørvig gefunden wurden. Die Ermittlungen, die sich auf eine Gruppe Eliteschüler eines Internats richteten, konnten erst Jahre später mit dem Geständnis eines der Schüler zum Abschluss gebracht werden. Der scheinbare Täter, Bjarne Thøgersen, sitzt auch heute noch im Gefängnis. Schnell wachsen nach Durchsicht der Akte bei Mørck Zweifel daran, ob man den richtigen Täter verhaftet hat und so nimmt er die Ermittlungen unterstützt von seinem Assistenten Hafez el-Assad und der neuen Kollegin Rose wieder auf. Schon kurz darauf macht sich in gewissen Kreisen Unmut über die neuen Ermittlungen breit, aber Mørck lässt sich nicht beirren und begibt sich und sein Team damit mehr und mehr in große Gefahr.

Die aus reichem Hause stammenden damals ebenfalls verdächtigen Mitschüler von Bjarne Thøgersen haben es zu etwas gebracht und sind heute einflussreiche Leute. Die Beziehungen von Ditlev Pram (Gründer einer Reihe von Privatkliniken), Torsten Florin (international bekannter Modedesigner) und  Ulrik Dybbøl Jensen (Analyst und Aktienhändler) bewegen sich bis in die höchsten Gesellschaftskreise. Die damals auch zur Clique gehörende Kirsten-Marie Lassen lebt heute als Obdachlose auf der Straße. Sie weiß zuvieles und das könnte ihr nun zum Verhängnis werden, denn nicht nur die Polizei will sie finden.

Der Autor schafft es einen grandiosen Spannungsbogen aufzubauen und das, obwohl eigentlich ganz klar ist, wer tatsächlich als Täter in Frage kommt. Die Rückblicke und die Erzählung aus verschiedenen Perspektiven verschaffen Stück für Stück immer tieferen Einblick in die vergangenen Geschehnisse. Dieses Buch eröffnet einen Blick in die mögliche unendliche Grausamkeit menschlicher Seelen. Die Hintergründe der Tat dürften jeden Leser erschüttern und doch ist jedem das Thema nicht fremd: Menschen mit Macht und Geld nehmen sich was sie bekommen können und machen auch vor Recht und Gesetz nicht halt. Schließlich können Sie auch die Justiz steuern. Dabei jedoch haben die oder der Täter hier nicht mit dem eigenwilligen Ermittler Mørck gerechnet, der sich nicht so leicht unterbuttern lässt und auf seine ganz eigene Art und Weise ans Ziel gelangt.

Die Ermittler selbst wachsen der Leserschaft auch durch ihre ganz eigenen privaten Probleme, die in der Geschichte nicht zu kurz kommen, ans Herz und lassen Mørck und seine Kollegen umso menschlicher wirken.

Dem dänischen Autor Jussi Adler-Olsen gelingt auch mit „Schändung“ ein Thriller mit ganz besonderer Note, eine unglaubliche Geschichte, die den Blick in menschliche Abgründe möglich macht.

Copyright © 2011 by Iris Gasper

Titel erhältlich by Buch24.de
Titel erhältlich by Booklooker.de

PREISRÄTSEL / GEWINNSPIEL: 3 x 1 (KOSTENLOSES!) EXEMPLAR: Jussi Adler-Olsen – Schändung. Der zweite Fall für das Sonderdezernat Q.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.