Todschreiber

Maren Graf
Todschreiber

Gmeiner Verlag
ISBN 978-3-8392-1823-5
Kriminalroman
Erschienen Februar 2016
Umschlaggestaltung und Foto: U.O.R.G. Lutz Eberle, Stuttgart
Unter Verwendung eines Fotos von: © Leonid Andronov /
Shutterstock.com und © hikolaj2 – Fotolia.com
Paperback, 373 Seiten

www.gmeiner-verlag.de

Todschreiber

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Maren Graf wurde als echtes Nordlicht in Schleswig geboren und verbrachte ihre Kindheit an der Ostsee rund um Kiel. Nach dem Abitur studierte sie Deutsch und Philosophie auf Lehramt. Seit 2011 arbeitet sie an einem Gymnasium und lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in ihrer neuen Heimat Paderborn. Neben ihrer Lehrtätigkeit schreibt sie vorwiegend Kurzgeschichten und Krimis. Mit dem „Todschreiber“ erscheint ihr Debütroman im Gmeiner-Verlag.

Das Buch:

Kriminalkommissarin Lena Baumann wird mit ihren Kollegen wegen eines Todesfalles gerufen. Alles deutet recht schnell auf einen Selbstmord des Toten hin. Doch Lena Baumann hat Zweifel an dieser Theorie. Sie sucht und findet einen Hinweis für eine andere Möglichkeit, denn in der Wohnung des Toten wird ein seltsam anmutender, handschriftlich verfasster Brief gefunden. Als es ein weiteres Todesopfer gibt und Lena auch dort einen, leider durchnässten und damit nicht mehr lesbaren, Brief findet, beisst sie sich in den Fall fest und lässt erst wieder los, nachdem sie ihren Chef und die Kollegen davon überzeugt hat, dass die Todesfälle eben keine Selbstmorde sind. Doch das alleine reicht noch lange nicht aus um zu klären was hier überhaupt los ist.

„Todschreiber“ ist aufgrund des zugrundeliegenden Themas ein ausgefallenes und wirklich lesenswertes Debüt. Lena Baumann ist eine sympathische Ermittlerin, die genau weiß was sie will, jedenfalls dienstlich. Sie will Wahrheit und Gerechtigkeit. Hierbei kann sie sich auf ihr sehr gutes kriminalistisches Gespür und ihren Blick für die kleinen Feinheiten, die ansonsten schon einmal gerne übersehen werden, verlassen. Sie kratzt nicht nur an der Oberfläche, sondern blickt auch hinter die Kulissen einer Fassade.

So kann dieser Kriminalroman auf ganzer Linie überzeugen und beschert dem Leser spannende Unterhaltung. Maren Graf hat ihren Krimi im schönen Kiel angesiedelt. Dies geschieht aber sehr dezent. So haben manche Plätze zwar Wiedererkennungswert, stören aber den nicht ortskundigen Leser keinesfalls.
Dieser Roman beweist was Worte bewirken können. Sie können unterhalten aber eben auch mehr. Der „Todschreiber“ tritt diesen Beweis an. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Copyright © 2016 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.