Von Arsen bis Zielfahndung

Manfred Büttner und Christine Lehmann
Von Arsen bis Zielfahndung

(sfbentry)
Argument Verlag, Hamburg, 12/2009, Neuauflage: 09/2012
TB, Sekundärliteratur, Krimi/Thriller
ISBN 978-3-88619-720-0
Titelgestaltung von Martin Grundmann

www.argument.de
http://christine-lehmann.blogspott.com
www.martingrundmann.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Unser Bild von der Ermittlungsarbeit in einem Kriminalfall ist geprägt von dem, was wir aus Filmen und Büchern kennen. Dass viele darin beschriebene Vorgänge und Details der dichterischen Freiheit entspringen, dürfte jedem klar sein. Aber wo wird die Grenze zwischen Realität und Fiktion überschritten, und wie sieht die Ermittlungsarbeit in der Realität aus?

Genau diese Fragen möchte das vorliegende Buch klären. Das Autoren-Duo, bestehend aus einem Steuerfahnder und einer Krimiautorin, kombiniert dazu reines Faktenwissen mit vielen Beispielen, die den Sachtext auflockern und veranschaulichen. Die Palette der Themen reicht von Mordmotiv und Tat über die komplette Ermittlungsarbeit in Mord- und anderen Kriminalfällen bis hin zu Zwangsmaßnahmen.

Nicht nur für Krimiautor(inn)en ist dieses Buch ein Gewinn. Die Vielzahl von Themen rund um Verbrechen und Kriminalfälle, denen es sich widmet, öffnet den Lesern die Augen für die immer wieder in Film und Literatur falsch dargestellten Vorgänge innerhalb der Ermittlungsarbeit, für Morde, die so, wie beschrieben, überhaupt nicht geschehen können, aber auch für Details, die ein neues Licht auf manchen ‚literarischen‘ Fall werfen.

Trotz einiger Ungenauigkeiten und Formulierungen, die Leser missinterpretieren können, bietet das Handbuch eine Fülle von Informationen, die viele gängige Fehlvorstellungen korrigieren und Vorgänge erklären, über die man sich sonst kaum Gedanken macht. Deutlich übers Ziel hinausgeschossen sind die Autoren jedoch bei dem Versuch, ihr Buch möglichst genderkonform zu schreiben – dass in den Beispielen die Rollen der Ermittler fast durchgehend weiblich besetzt sind, obwohl im Text angegeben wird, dass die meisten Polizisten und andere Personen im Umfeld eines Kriminalfalles männlich sind, ist sicherlich etwas übertrieben.

Trotz kleiner Schwächen ein interessantes, spannendes und sehr lehrreiches Buch für alle, die gerne Krimis lesen, sehen oder schreiben.

Copyright © by Andrea Tillmanns (AT)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.