Heidewinter

Susanne Schomann
Heidewinter
.
(sfbentry)
mtb
Mira Taschenbuch
ISBN 978-3-95649-251-8
Liebe & Romantik / Frauenroman
Erschienen: November 2015
Konzeption / Reihengestaltung: fredebold&partner GmbH, Köln
Umschlaggestaltung: pecher und soiron, Köln
Titelabbildung: Thinkstock / Getty Images, München / Agrigorjeva
Taschenbuch, 304 Seiten
.
www.mira-taschenbuch.de
www.susanneschomann.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Susanne Schomann stammt aus Hamburg. Sobald sie lesen konnte, wurde sie zu einer sprichwörtlichen Leseratte. Inspiriert zu ihren romantisch-erotischen Romanen haben sie Nora Roberts, Julia Quinn – und die grenzenlose Weite von Ost- und Nordsee, wo sie regelmäßig ihre Urlaube verbringt. Die Autorin ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie in ihrer Heimatstadt.

Das Buch:

Ein weiteres Mal entführt die Autorin Susanne Schomann ihre Leserinnen in das kleine Heidedorf Lunau. Nach „Wilder Wacholder“ und „Der Holundergarten“ heißt der dritte Band der Reihe „Heidewinter“. Diesmal ist es der junge Baron Philip von Hoven, der nach Jahren der Abwesenheit zurückkehrt in sein Heimatdorf um sich um den Großvater und das Anwesen der Familie zu kümmern.

In das kleine Dorf flüchtet aber auch die junge Sina. Sie stammt aus einer reichen Familie und hat sich schon früh gegen die ihr durch den Vater auferlegten gesellschaftlichen Zwänge aufgelehnt. Nie wollte sie einen Adeligen oder einen jungen Mann aus anderem angesehen Hause heiraten, so wie es ihr Vater gerne gesehen hätte. So hat sie sich von Ihrem Vater gelöst und als Krankenschwester ihr Glück gesucht. Doch ganz so glücklich fühlt sie sich zwischenzeitlich nach einer gescheiterten Ehe in Hamburg nicht mehr. So folgt sie dem Ruf ihrer ehemaligen Arbeitskollegin Ruth Rogalski, die für die Praxis des Lunauer Arztes Dr. Löwenthal noch eine Assistentin sucht. Außerdem soll Sina in Lunau zunächst dem alten Baron zur Seite stehen, der nach einem komplizierten Knöchelbruch noch nicht wieder ganz fit auf den Beinen ist. Beim ersten Treffen zwischen Sina und Philip stellt sich heraus, dass man sich bereits kennt. Und die Erinnerung an dieses erste Treffen ist unangenehm prickelnd.

„Heidewinter“ ist ein wunderbares Wohlfühlbuch. Wer die Vorgängerromane schon kennt, wird sich sofort wieder zu Hause fühlen in Lunau und viele alte Bekannte wiedertreffen. Wer zum ersten Mal nach Lunau kommt, wird aber sicherlich auch sofort dieses wunderbare Heimatgefühl spüren. Hierfür sorgen die Beschreibungen der Autorin und die von ihr so wunderbar gezeichneten Orte, wie das Buchladen-Cafe, das Anwesen des Barons und natürlich auch alle Bewohner Lunaus.

Wer gerne Liebesromane liest und dabei auch noch ein wenig Abenteuer und Rätsel mag und vielleicht sogar eine kleine Portion Erotik, der ist hier genau richtig und sollte sich mit dieser Geschichte winterlich verzaubern lassen.

Copyright © 2016 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Den Wahnsinn den man Liebe nennt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.