Perry Rhodan – Die Chronik Band 2 (1975 – 1980)

Michael Nagula
Perry Rhodan – Die Chronik Band 2 (1975 – 1980)
Biografie der größten Science Fiction-Serie der Welt

Hannibal Verlag, 2011
Hardcover, 563 Seiten
Science-Fiction Sachbuch
ISBN 978-3-85445-330-7
Mit vielen s/w-Fotos und Cover-Abbildungen
Mit Einführungen von Erich von Däniken, Andreas Eschbach, Hubert Haensel und Frank Borsch

www.hannibal-verlag.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Alle Science-Fiction Fans kennen das STAR-TREK und das STAR-WARS Universum. Doch lange vorher gab es längst ein fantastischeres, vielfältigeres – und ja – auch abgefahreneres Universum: Das von PERRY RHODAN. Ich kann bis heute nicht verstehen, warum sich deutsche Autoren so dermaßen von den Angloamerikanern überrollen ließen.

Denn fast jede reale irdische Legende oder Mythos fanden Einzug in dieses Universum. Und dies nicht oberflächlich, sondern mit vielen Querverweisen und – selbstredend utopischen – Erklärungen. Gerade die Verknüpfung realer geschichtlicher Ereignisse mit der „Geschichte“ der Menschheit unter der Führung des Großadministrators PERRY RHODAN machte und macht auch heute noch einen guten Teil der Faszination der größten SF-Serie der Welt aus. Erst Jahrzehnte später hatte genau mit diesem Rezept ein SF-Film Furore gemacht und als (finanziell)logische Konsequenz eine langläufige Serie in die TV-Geräte gebracht: STAR GATE.

Dazu hatten die außerirdischen Lebewesen in der PERRY-RHODAN-Serie Jahrzehnte früher als STAR TREK und STAR WARS die humanoide Erscheinungsform gesprengt. Nicht nur faltig zerfurchte Stirnpartien und schlechte Zähne definieren bei PERRY RHODAN eine fremde Lebensform, sondern die schier unerschöpfliche Fantasie der Autoren. Und das ist in dieser Chronik nur ein Puzzlestein an interessanten Informationen. Wer schon alles bei PERRY RHODAN geschrieben hat, sei es als ständiges Mitglied des Autorenteams, oder als Gastautor, ist wirklich erstaunlich. Lassen Sie sich überraschen.

Und noch etwas zeichnet PERRY RHODAN aus: Es ist und bleibt ein Spiegel unserer Zeit. Und zwar in jederlei Hinsicht; ob politisch, religiös oder technisch. Perry Rhodan als „Person“ und Serie verändert sich bis heute, macht eine Entwicklung durch und bleibt nicht auf Schema F stehen. Sogar „Back-to-the-roots“ ist der Serie nicht fremd; und das ist gut so.

Zu Beginn von seinen realen irdischen Gegnern als militaristisch, größenwahnsinnig, rassistisch, ja selbst als „Gefahr für die Jugend“ abgeurteilt und gnadenlos als Schund abgestempelt, zeigt PERRY RHODAN aber aus heutiger Sicht genau das Bild der Menschheit, was sie ist: Ein Erfolgsmodell der Evolution. Und PERRY RHODAN ist DAS Erfolgsmodell der Science-Fiction schlechthin. Und der längst totgesagte Heftchenmarkt (uuh, wie abwertend dieses Wort doch ist; wahrscheinlich immer wieder aufgewärmt und durchgekaut von seinen Neidern) lebt … und lebt … und lebt!

Und das es nicht damit getan ist, sich hinzusetzen und mal schnell 64 Seiten (oder ein paar mehr) zu schreiben und voilà: das Heft Nr. xxxx ist fertig, beweist nicht nur die immer noch spannende Serie selbst, sondern gerade diese Chronik. Erst wenn man diese Hintergrundinformationen liest und massenhaft Details erfährt, versteht man, welche Leistung die Macher der Serie erbracht haben und immer noch bringen. Für Fans von PR ein Muss. Für alle PR-Gegner, die immer auf diese Serie lästernd herabblicken, vielleicht eine Überraschung.

Copyright © 2011 by Werner Karl

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.