Blumige Grüße – Meine schönsten Floristik-Ideen aus dem ARD-Buffet

Holger Schweizer
Blumige Grüße – Meine schönsten Floristik-Ideen aus dem ARD-Buffet

Jan Thorbecke Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern/ARD, Stuttgart, 09/2011
HC, Sachbuch, Basteln & Heimwerken, Floristik
ISBN 978-3-7995-3574-8
Gestaltung von Finken & Bumiller, Stuttgart/Saskia Bannasch
Fotos von Conny Marx, Stuttgart

www.thorbecke.de
www.ard.de
www.swr.de/buffet/index.html
http://holger-schweizer.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Die Freunde von gutem Essen und Koch-Shows werden das „ARD-Buffet“ gewiss kennen und schon häufig die schönen Blumen-Dekorationen im Studio bewundert haben. Florist Holger Schweizer erläutert in „Blumige Grüße“, wie man Tisch-, Haus- und Gartenschmuck passend zu Jahreszeiten und Anlässen mit mehr oder minder hohem Aufwand herstellen kann:

„Florale Herbstketten“, „Jungfernrebe-Kranz“, „Zapfenteller mit Nieswurz“, „Adventskugel“, „Glückspilze“, „Duftstrauß“, „Mimosenfest“, „Frühlingsläuten“, „Blütenschläuche“ und „Stelzenkörbe“ lauten die Namen von nur einer kleinen Auswahl an Projekten. Etwas nachteilig ist, dass die Hausfrau – anders als Holger Schweizer – ein begrenztes Budget für Dekorationsobjekte hat und frische Blumen teuer sind, vor allem wenn man, wie hier, spezielle Sorten benötigt, die man in der Gärtnerei erwerben muss. Würde der Florist stärker auf Pflanzen zurückgreifen, die im eigenen Garten, im Balkonkasten oder in der Natur wachsen, wären die Anregungen leichter nachzuvollziehen (wenn auf Plastikblumen verständlicherweise schon verzichtet werden muss).

Auch sind die Anregungen in einigen Fällen sehr aufwändig, so dass man viel Geduld und Freude am Basteln, am besten auch einiges an Erfahrung mitbringen sollte, denn die Beschreibungen im Fließtext, die eingebettet sind in Anekdoten und persönlichen Eindrücken, sind für einen Profi, aber nicht unbedingt für einen Laien immer leicht verständlich. Oft erschließt sich die Anleitung erst, wenn man die notwendigen Objekte vor sich hat und ein wenig experimentiert.

Holger Schweizer listet die erforderlichen Dinge auf, gibt außerdem die Arbeitszeit an und ergänzt mit Extra-Tipps, doch wie kompliziert und arbeitsintensiv ein Vorschlag ist, muss man der unübersichtlichen Anleitung entnehmen oder erraten. Leider zeigen die ansprechenden Farbfotos, die wenigstens Passbildgröße haben und bis zu zwei Seiten einnehmen, meist nur die einzelnen Bestandteile und das Resultat, aber leider selten die Arbeitsschritte.

In Folge eignet sich „Blumige Grüße“ hauptsächlich für erfahrene Bastler mit reichlichem Taschengeld. Neulinge dürften in einigen Fällen etwas überfordert sein, können sich aber anhand der prächtigen Bilder Anregungen für eigene Ideen holen.

Copyright © 2011 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.