Die Honigfabrik – Die Wunderwelt der Bienen – eine Betriebsbesichtigung

Jürgen Tautz, Diedrich Steen
Die Honigfabrik – Die Wunderwelt der Bienen – eine Betriebsbesichtigung

Gütersloher Verlagshaus
ISBN: 978-3-579-08669-9
Sachbuch, Natur & Tiere
Erschienen im April 2017
288 Seiten; 215 x 135 mm
Gebunden mit Schutzumschlag

www.randomhouse.de/Verlag/Guetersloher-Verlagshaus/50000.rhd

Die Honigfabrik von Diedrich Steen

Jürgen Tautz, geboren 1949, ist ein international anerkannter Bienenexperte und Professor am Biozentrum der Universität Würzburg. Seit 2006 leitet er das interdisziplinäre Projekt HOneyBee Online Studies (HOBOS). Tautz ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen und wurde für die populäre Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte vielfach ausgezeichnet.

Diedrich Steen, geboren 1963, arbeitet als Programmleiter in einem Buchverlag. In seiner Familie werden seit mehr als 100 Jahren Bienen gehalten. Er selbst imkert sein 20 Jahren.
(Quelle: Gütersloher Verlagshaus)

Zu manchen Büchern kommt man ganz unverhofft und ungewollt, wie auch zu Die Honigfabrik – Die Wunderwelt der Bienen – eine Betriebsbesichtigung von Jürgen Tautz und Diedrich Steen. Irgendwann lag es auf meinem Schreibtisch, und sofort assoziierte ich blühende Wiesen, lauen Frühlingsatem, flirrenden Blätterschatten und das allgegenwärtige Gesumme eines geschäftigen Bienenvolks. Aber auch klebrige Finger, kaum dass das Honigglas geöffnet ist. Bereits bei der Lektüre des Vorworts wird (selbst für Leser mit so wenig Bienen-Erfahrung) schnell klar, dass es sich bei den Bienen um wirklich faszinierende Insekten handelt, insbesondere die Anstrengungen der Menschen möglichst effizient und gefahrlos an Honig und Bienenwachs zu kommen, sind sehr interessant.

Inhalt:
I. Feng Shui in der Finsternis – Das Betriebsgebäude und die Produktionsmittel des Bienenvolkes

II. Saisonarbeit im Rhythmus der Jahreszeiten – Teamwork in der Honigfabrik
III. Honig is nicht alles, aber ohne Honig ist alles nichts – Die Produktpalette der Honigfabrik
IV. Eine Tocherfirma wird gegründet – Der Schwarm
V. Betriebsspionage, Raubüberfalle und Aliens aus Asien – Bienen im Kampfmodus
VI. Tod der Königinnen? – Bienen im Kampf ums Überleben

Wie das Inhaltsverzeichnis zeigt, verspricht das Buch eine Menge interessanter Informationen rund um das Thema der „Honigfabrik“, und das sicher nicht nur für Laien. Damit es aber weder für Letztere zu fachlich oder zu trocken wird noch für Bienen-Kenner zu simpel oder uninteressant, hat jeder der Autoren seine eigenen Textabschnitte verfasst. Während diejenigen von Diedrich Steen allgemein gehalten und einfacher verständlich sind (in ihm erkennt man den leidenschaftlichen Imker), sind die Abschnitte von Jürgen Tautz wissenschaftlicher gehalten und gehen sowohl auf Studien ein als auch auf Forschungsergebnisse. Schön ist, dass deutlich erkennbar ist, um welche Art Text es sich handelt. So lassen sich die wissenschaftlicheren einfach überspringen, denn dass diese sehr ins Detail gehen, lässt sich nicht leugnen. Dennoch sind sie größtenteils sehr verständlich, wenn man sich auch manchmal die eine oder andere zusätzliche Grafik gewünscht hätte. Dennoch lohnt es sich auf jeden Fall, sie zumindest anzulesen.

Grafiken und Schaubilder gibt es insgesamt sehr wenige. Ausreichend zwar, aber mehr hätten in einigen Fällen die Beschreibungen noch plastischer gemacht. Die Fotos wurden in den Bildteil ans Ende des Buches ausgelagert, wodurch man gezwungen ist, ab und zu hin und her zu blättern. Das ist aber nicht so schlimm, denn das Buch ist, außer mit einem Schutzumschlag, auch mit einem hübschen Lesebändchen ausgestattet. So geht das Umschlagen leicht von der Hand.

Am 20. Mai ist Weltbienentag. (Warum ich bei deutschsprachigen Internetseiten fast ausschließlich in Österreich fündig geworden bin, ist mir allerdings ein Rätsel.) Jedenfalls ist dieser Tag ein guter Anlass, ein Buch über Bienen, insbesondere deren Produktionsstätte rauszubringen. Mit Die Honigfabrik – Die Wunderwelt der Bienen – eine Betriebsbesichtigung von Jürgen Tautz, Diedrich Steen ist das dem Gütersloher Verlagshaus auch gut gelungen. Die Aufmachung des Buches ist zwar recht schlicht, nicht so, wie man es vielleicht von anderen Verlagen kennt mit poppigen Grafiken und durchgestyltem Design. Aber es kommt eben vor allem auf die Inhalte an, die Texte, und die sind sehr flüssig zu lesen, gut verständlich und sehr interessant. Ein Buch für Bienenfreunde und solche, die es werden wollen. Schlicht und ablenkungsfrei – einfach angenehm.

Copyright © 2017 by Michael Bahner

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.