Faszination Moorleichen – 220 Jahre Moorarchäologie

Frank Both & Mamoun Fansa (Hrsg.)
Faszination Moorleichen – 220 Jahre Moorarchäologie

Verlag Philipp von Zabern, Darmstadt, 05/2011
HC (Flexicover)
Sachbuch, Archäologie & Geschichte
ISBN 978-3-8053-4360-2
Titelgestaltung von Jürgen Püschel
89 Farbtafeln im Innenteil, Bildbearbeitung von Torsten Schöning
Karten von Dietrich Hagen

www.zabern.de
moorleichen/www.naturundmensch.de/moorarchaeologie/animated-slider/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Moorleichen – schaurige Überbleibsel aus einer längst vergangenen Zeit. Sie faszinieren die Menschen ob ihrer Unversehrtheit und ihrem wahrscheinlichen Schicksal. Wissenschaftlern hingegen bietet sie ein Fenster in eben jene Epoche, aus der die Unglücklichen stammen. Dies bestätigt auch der Klappentext des Buchs: „Moorleichen gehören zweifelsfrei zu den spektakulärsten Exponaten eines Museums. Auf die Besucher üben sie eine starke Anziehungskraft aus, und für Wissenschaftler sind sie ein Hort neuer Erkenntnisse. Anlässlich des Jubiläumsjahres 175 Jahre Landesmuseum Natur und Mensch präsentieren die Autoren nicht nur das früheste aufgefundene Objekt des archäologischen Museumsbestandes, das Hauptstück aus dem Bareler Moor, sondern u. a. auch die übrigen fünf erhalten gebliebenen Moorleichen.

Der derzeit gültige Forschungsstand wird wiedergegeben, und die jüngsten interdisziplinären Untersuchungen der Rechtsmedizin, Biomechanik und Skelettbiologie, Radiologie, Paläopathologie u. a. m. zur Moorleiche Esterweger Dose oder dem berühmten Jungen von Kayhausen ergaben beeindruckende neue Ergebnisse.“ Das vorliegende Buch befasst sich auf eine Weise mit dem Thema, die sich höchstens sehr interessierten Laien erschließt. Wer sich noch nie mit dem Thema auseinandergesetzt hat, wird mit vielen Begriffen oder Vergleichen trotz der zahlreichen Bilder und Karten nicht viel anfangen können. Aber seien wir ehrlich – ein Buch dieser Art muss das Thema auch nicht bei Null beginnen; das ist schlich nicht das Ziel des Werks.

Gut strukturiert und übersichtlich schildern die Herausgeber die Funde, so dass sich fachlich versierte Leser sofort einen guten Eindruck der beschriebenen Moorleichen machen können. Unterstützt von den Abbildungen entsteht so ein rundes Werk, das in keiner Bibliothek fehlen darf, so man sich für das Thema begeistert. Dass sich das Buch nicht an absolute Beginner richtet, beweist auch die Tatsache, dass die Texte sehr sachlich gehalten sind und nicht so reißerisch, wie man es heute von sogenannten Edutainment-Sendungen kennt. Wer also bei den Privatsendern etwas zu dem Thema gehört hat und nun auf ähnlich schaurig-reißerischen Input hofft, wird zum Glück enttäuscht. Die Texte sind durchweg sachlich und fachlich kompetent, man merkt ihnen das Wissen der Herausgeber in diesem Bereich an.

„Faszination Moorleichen“ ist ein perfektes Buch für Leute, die sich bereits mit der Materie vertraut gemacht haben. Wer einen Einstieg in das Thema sucht, sollte sich jedoch erst mit anderen, einfacher gehaltenen Werken einlesen.

Copyright © 2011 by Gunter Arentzen (GA)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.