Knie aktiv – 100 Übungen bei Arthrose und nach Gelenkersatz, Verletzungen, Operationen

Joachim Merk, Thomas Horstmann
Knie aktiv – 100 Übungen bei Arthrose und nach Gelenkersatz, Verletzungen, Operationen

Verlag: Hirzel
Reihe: MedizinWissen
ISBN: 978-3-7776-2304-7
Genre: Sachbuch
Erschienen: 5., aktualisierte Auflage 01.03.2013
Umfang: 176 S., Mit Trainingstagebuch und Original Thera-Band® – 21,5 x 17,0 cm; Paperback

www.hirzel.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autoren

Joachim Merk ist Diplom-Sportpädagoge, Physio- und Manualtherapeut. Er arbeitet an der Abteilung und Schule für Physiotherapie der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Tübingen. Er hat das Konzept des Gelenksports für Patienten mit Hüft- und Kniearthrosen mitentwickelt und ist Mitbegründer des Tübinger Knieschul-Instituts.
(Quelle: Hirzel Verlag)

Prof. Dr. Thomas Horstmann ist Chefarzt der Orthopädie in der Medical Park Klinik Bad Wiessee St. Hubertus. Bis 2008 war er ärztlicher Leiter der Sportorthopädie der Abteilung Sportmedizin am Universitätsklinikum Tübingen (UKT). Neben seiner Ausblidung zum Facharzt für Orthopädie besitzt er zusätzliche Qualifikationen in den Fachgebieten Sportmedizin, manuelle Therapie und physikalische Medizin.
Schwerpunkte seiner ärztlichen Tätigkeit sind die Behandlung und Betreuung von Verletzungen und Überlastungen im (Hoch- bzw. Leistungs-)Sport sowie von Patienten mit Arthrose, künstlichen Gelenken und Rückenleiden. Er ist Begründer und Leiter der Hüft- und Knieschul-Institute Tübingen am UKT zur Ausbildung von Physiotherapeuten, Sportlehrern und Übungsleitern in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband der Physiotherapeuten, dem Versehrtensportverband Württemberg und der Deutschen Rheuma-Liga.
(Quelle: Hirzel Verlag)

Buch und Fazit

Das Hauptaugenmerk des Buches liegt bei den Übungen, mit denen sowohl die Mobilität des Knies aufrecht erhalten oder wieder hergestellt, als auch die Muskulatur gekräftigt werden kann. Der erste Teil, knapp 70 Seiten, klärt in allgemeinverständlicher Weise über die Funktionsweise des Knies auf, wo die Ursachen von Gelenkverschleiß zu suchen sind und welche Möglichkeiten zur Behandlung bei Kniearthrose zur Verfügung stehen. Insbesondere wird auf das Potenzial von sportlicher Betätigung bei Prävention und Therapie hingewiesen. Mit kurzen Abschnitten, Text, der keine Kenntnis von Fachausdrücken voraussetzt (diese werden stets gut erläutert), und gut beschrifteten Grafiken und Fotos, machen es die Autoren dem Leser sehr einfach, ins Thema zu finden und ihrer Argumentationskette zu folgen. Was umso wichtiger ist, da der Hauptteil, etwa 100 Seiten stark, aus den im Untertitel beschriebenen 100 Übungen besteht, die zur Therapie eingesetzt werden können.

Der Übungsteil ist wiederum unterteilt in acht Abschnitte, die von Übungen im Alltag über Koordinationstraining und Muskelkräftigung, bis hin zur eigenen Körperwahrnehmung und Übungen mit Partner reichen. Bedingung für die Durchführung dieser Übungen ist, wie die Autoren stets betonen, die Absprache mit dem behandelnden Arzt oder dem Therapeuten. Die meisten dieser Übungen lassen sich sofort und ohne besondere Hilfsmittel ausüben. Ein Thera-Band liegt dem Buch bei, ein kleiner Ball und ein Stuhl finden sich in jedem Haushalt, ebenso eine weiche Unterlage. Einen Gymnastikball (Pezziball) oder einen Therapiekreisel für das Koordinationstraining dürften vielleicht die wenigsten besitzen, allerdings sind diese schon für jeweils unter 20 Euro zu haben. Die Übungen in Abschnitt F “Bewegen ohne zu belasten” verwenden ausschließlich das Fahrradergometer, und bei dessen Anschaffung muss man weit tiefer in die Tasche greifen als bei obigen Hilfsmitteln.

Interessant sind die Beispiele verschiedener Bewegungsabläufe oder Sportarten und der Kräfte, die dabei auf das Knie wirken. Sie sind gleich zu Beginn im vorderen Umschlag zu finden, während im hinteren Umschlag Sportarten aufgelistet sind, die in diesem Zusammenhang gut, bedingt oder nicht geeignet sind. Zu guter Letzt geben die Autoren noch Tipps für die Zusammenstellung eines individuellen Übungsprogrammes und stellen gleich beispielhaft einen Plan vor. Besonders wichtig ist das dazugehörige Trainingstagebuch, in das neben Übungen, die gut getan haben, insbesondere diejenigen eingetragen werden, bei denen sich die Beschwerden verstärkt haben.

Zur Begleitung der Therapie bei Kniearthrose, aber auch zur Prävention ist dieses Buch ein empfehlenswerter Ratgeber mit gut nachvollziehbaren Übungen, sehr übersichtlicher Aufmachung und solider und motivierender Einführung in die Grundlagen des Themas.

Copyright © 2013 by Michael Bahner

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.