Kosmos xxxtrem! – Eine Reise zu den größten, schnellsten, hellsten, heißesten, schwersten, dichtesten und ältesten Objekten im ganzen Universum

Bryan Gaensler
Kosmos xxxtrem! – Eine Reise zu den größten, schnellsten, hellsten, heißesten, schwersten, dichtesten und ältesten Objekten im ganzen Universum

(sfbentry)
Extreme Cosmos (2011)
Springer Verlag GmbH
ISBN: 978-3662433911
Sachbuch
Erschienen im Dezember 2014
Aus dem Englischen von Achim Traut
266 Seiten; 128 x 194 mm
Kartoniert

www.springer.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Der Autor

Bryan Gaensler ist Professor für Physik an der University of Sydney und Direktor des ARC Centre of Excellence for All-Sky Astrophysics (CAASTRO). Er war zuvor am MIT und an der Harvard University tätig. 1999 wurde er zum Young Australian of the Year gekürt, 2013 erhielt er den Scopus Young Researcher Award for the Physical Sciences.
(Quelle: Springer Verlag)

Das Buch

Der Untertitel macht sofort deutlich, welchen Zugang der Physikprofessor Bryan Gaensler in seinem Buch “Kosmos xxxtrem!” wählt, um dem Leser einen Überblick über das Universum und dessen Objekte zu verschaffen. Die Tatsache, dass nirgendwo extremere Bedingungen herrschen als im Weltall oder seit Beginn des Universums geherrscht haben, macht diese Herangehensweise nicht nur verständlich, sondern extrem interessant. Dabei beschränkt sich Bryan Gaenslers Reise durch den Kosmos nur oberflächlich auf eine Aufzählung der winzigsten und gigantischsten, der schnellsten und langsamsten, der schwersten und leichtesten und anderer extremer Objekte. In Wahrheit erfährt der Leser eine ganze Menge über die Entwicklung von Sternen und des Kosmos, den Aufbau von weißen Zwergen, die Zusammensetzung von Molekülwolken, die Funktionsweise einer Supernova und vieles mehr. Immer mit dem Fokus auf den Superlativen, nie folgt der Autor dabei ausgetretenen Pfaden.

Auf diese Weise lernt der Leser im Kapitel “In alle Ewigkeit: Extreme der Zeit” beispielsweise wie über die Metallizität, also die Häufigkeit von Elementen schwerer als Helium, das Alter von Sternen abgeschätzt werden kann. Dabei erfährt man ganz Erstaunliches über Sterne, die weit älter sind als unsere Sonne, die fast zu den ersten Sternen überhaupt gehören, die sich seit dem Urknall gebildet haben – und das innerhalb unserer Milchstraße. Der Autor bemüht sich dabei zwar um wissenschaftliche Korrektheit, aber nur so lange allzu präzise Formulierungen der Anschauung nicht im Weg stehen. Bei der Beschreibung von sehr dichten Objekten, den weißen Zwergen und Neutronensternen im Kapitel “Vakuum und Schwarze Löcher: Extreme der Dichte”, muss schon mal ein Parkhaus herhalten, um das Pauli-Prinzip zu erklären. Das macht die Sache zwar ein bisschen unwissenschaftlicher, dafür aber sehr viel anschaulicher und in schönster Weise populärwissenschaftlich.

Bilder gibt es keine, wobei die Frage ist, ob die einen Mehrwert dargestellt hätten. Hübsche Fotos von Nebeln oder Sternen oder auch künstlerische Darstellungen findet man überall, und für die im Buch besprochenen Themen wären sie meiner Meinung nach nur schmückendes Beiwerk gewesen. Sicher, für manche Erklärung hätte man sich die eine oder andere Grafik wünschen können, aber wirklich notwendig sind sie nicht, da Bryan Gaenslers Sprache oft bildhaft, immer jedoch unkompliziert und leicht verständlich ist. Das 13. Kapitel (“Extreme Erfahrungen”) – eigentlich ein Anhang – ist so ganz nach dem Geschmack eines Zahlenjunkies wie mir: hier sind die Superlative aus den vorangegangenen Kapiteln in Tabellen aufgelistet und eignet sich wunderbar zum schnellen Nachschlagen und Staunen. Zum Schluss gibt es noch ein Literaturverzeichnis, in dem man allerdings fast ausschließlich englischsprachige Fachschriften wie “The Astrophysical Journal” oder “Astronomy & Astrophysics” findet – kein Wunder, dass man es für notwendig hielt, ein Buch wie dieses zu schreiben – sowie ein Register.

Fazit

Mit “Kosmos xxxtrem!” beschert der Physikprofessor Bryan Gaensler den interessierten Lesern ein Astronomiebuch der außergewönlichen Art. Leicht verständlich und in lockerem Stil reist er zu den extremsten Schauplätzen, die das Universum zu bieten hat, und erklärt nebenbei die Entwicklung und den Aufbau von Sternen und vieles mehr. Ein lehrreiches Lesevergnügen – zum Staunen und mit vielen Fakten zum Angeben.

Copyright © 2015 by Michael Bahner

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de

Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.