Traumziel Buch – und wie Sie es erreichen

Wolfgang Ehrhard Heinold, Martin Julius Bock und Peter Lutz
Traumziel Buch – und wie Sie es erreichen

Uschtrin Verlag, München
1. Auflage Januar 2012
ISBN 978-3-932522-15-4
Paperback, 303 Seiten
Sachbuch, Buchhandel, Verlagswesen
Umschlaggestaltung Vogt & Boerboom

www.uschtrin.de
www.boerboom-vogt.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Im Untertitel heißt es: „In 24 Trainingsstunden fit für Verlage und Verträge! Ein Workout für Autorinnen und Autoren“. Nun werden Sie vielleicht aufstöhnen und sagen: „Nicht schon wieder ein Ratgeber für AutorInnen.“

Aber leider ist es für werdende und auch schon publizierte AutorInnen notwendig, sich gerade mit dem „Drumherum“ kreativen Schreibens zu befassen. Man könnte es auch frei nach Sun Zu wie in „Die Kunst des Krieges“ sehen. Nur wenn ich meinen Feind kenne, kann ich ihn besiegen. Ich will beileibe kein Feindbild zwischen Verlagen und Autoren aufbauen, das machen unseriöse Verlage, Agenten und andere im Buchgewerbe sich tummelnde Personen schon allein. Aber es ist doch wirklich besser, seinen Verhandlungspartner (nicht –gegner) zu kennen und zu wissen, wie er denkt und agiert.

Und vor allem ist es verlustfreier, die Rechte und Pflichten der Verlage und die eigenen zu kennen. Selbstredend gibt es Standardverträge und alles Mögliche ist verhandelbar. Aber erkennen Sie denn einen Standardvertrag, wenn man Ihnen einen als so bezeichneten Vertrag vorlegt? Wissen Sie um die Tücken im Detail in Verträgen, die Sie lieber nicht unterschreiben sollten? In der Begeisterung endlich einen Verlag gefunden zu haben, wird gerne die eine oder andere Stelle überlesen oder gar nicht erst verstanden.

Und nichts ist frustrierender, zermürbender und schreiblustvernichtender als ein jahrelanger Streit mit einem Partner, der diese Bezeichnung nicht verdient. So gesehen sind 24 Trainingsstunden und eine Handvoll Euro gut angelegtes Geld und Zeit. Denn Sie sollen sich doch auf das Schreiben Ihrer Texte konzentrieren und nicht Ihre wertvolle Zeit mit der Lektüre von Gerichtsunterlagen verplempern.

Das, was mir auch noch besonders gut gefallen hat, ist die 12. Trainingsstunde: „Wie Sie die Verbreitung Ihres Werkes fördern können“. Denn auch mit dem gedruckten Buch ist Ihre Arbeit als Autor noch nicht beendet. Und was man selbst machen kann, kann ein anderer schon nicht unterlassen oder schlecht machen. Das gilt überall im Leben und erst recht in der Buchbranche.

Copyright © 2012 by Werner Karl

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.