Monika Gruber – Die Live-Doppelbox

Monika Gruber
Die Live-Doppelbox
Kellnerin Monique schmeckt´s ned? / Hauptsach´ g´sund

Sony Music, 2012
Pro Box 1 DVD
EAN 0886919696592
Kellnerin Monique schmeckt´s ned?
Laufzeit ca. 110 min.
Hauptsach´ g´sund
Laufzeit ca. 180 min. (inkl. Bonus-Material)
Stereo, Dolby Digital 2.0
Bildformat 4:3 Vollbild

www.monika-gruber.de
www.sonymusic.de/Monika-Gruber
www.wildeschneider.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Zur Künstlerin:

Sie gehörte zu den neuen Senkrechtstartern der süddeutschen Kabarett-Szene und ist mittlerweile deren erfolgreichste Vertreterin: Monika Gruber, die bayerische Wortkünstlerin mit dem siebten Sinn für Wortwitz und Pointen. Die Zutaten ihrer Performance sind einfach und durchschlagskräftig: Mit schneller Zunge, enormer Menschenkenntnis und ihrer fein-sinnigen Beobachtungsgabe macht sie ihre Rundumschläge, die, gespickt mit Bissigkeiten, kein Thema auslassen und niemanden verschonen.
Quelle: Sony Music

Zur Box:

Die erste Hälfte der Doppelbox ist ein Mitschnitt des Programms „schmeckt´s ned?“ aus 2006. In der Rolle der Kellnerin Monique und vor dem Hintergrund einer bayrischen Hochzeitsgesellschaft findet Monika Gruber massenhaft Gelegenheiten, die Vorzüge unserer Heimat und die Schrulligkeit ihrer Bewohner – also uns – aufzudecken. Dabei bleibt sie sich selbst als Bayerin treu und findet auch in den abwegigsten Sonderlingen noch freundliche Eigenheiten. Ohne große Requisiten – sieht man einmal von der Arbeitskleidung einer Kellnerin ab, schafft sie es von der ersten Minute an, eine Verbindung zum Publikum zu knüpfen. Meine Highlights waren die Szenen „Priscilla Birnbichler“, „Ladenöffnungszeiten“ und „Ich hasse Hochzeiten.“

Den zweiten Teil der Box bietet das Programm „Hauptsach´ g´sund“ aus 2008. Hier erscheint mir Monika Gruber gereifter; nicht als Frau, sondern als Stand-up-Comedian. Attraktiv ist sie ohnehin und da nimmt man ihr die Szenen aus „Die italienische Angelegenheit“ sowieso ab. Mein Favorit aus diesem Programm: Milchtüten, PIN-Code und Grönemeyer“. Dazu Bonusmaterial: „Backstage-Rundgang“, „In der Maske“ und „Bei der Probe“.

Fazit:

Wem Mario Barth zu flach, Ingo Appelt zu sexistisch und manch anderer zu kopflastig ist, wird sich mit den insgesamt 290 min. bestens unterhalten.

Hinweis:

Jetzt, Ende April 2012, ist die website von Monika Gruber im Umbau. Trotzdem sind die angegebenen Tourdaten aktuell und lohnen sicher einen Klick und noch mehr den Besuch eines neuen Programms.

Copyright © 2012 by Werner Karl

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.