Onkel Humbert guckt so komisch

Brigitte Kanitz
Onkel Humbert guckt so komisch

(sfbentry)
Blanvalet
Verlagsgruppe Random House
ISBN 978-3-442-38191-3
Humor / Frauenroman
Erschienen: Juli 2014
Umschlaggestaltung: bürosüd°, München
Umschlagillustration: Gerhard Glück
Taschenbuch, 320 Seiten

www.blanvalet.de
www.brigittejanson.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Brigitte Kanitz, Jahrgang 1957, hat lange in Norddeutschland gewohnt. Inzwischen lebt und schreibt sie seit vielen Jahren in ihrer Wahlheimat Italien. Sie war Redakteurin bei diversen Printmedien, bevor sie sich ganz der Belletristik widmete. Bei Blanvalet veröffentlichte sie bereits erfolgreich einige Familienkomödien und einen Regionalkrimi.

Das Buch:

Maja Glück ist nicht gerade erfolgreich, ihre finanzielle Situation ist angespannt, sie hat einen eher unattraktiven Job in einem Getränkeladen und mit Männern will es auch nicht wirklich klappen. Außerdem lebt sie seit kurzem wieder unter einem Dach mit den Eltern und hat auf ihren dreißigsten Geburtstag nun überhaupt keine Lust. Da hat sie aber nicht mit der Überraschungsparty gerechnet, die sie zu Hause erwartet. Da sich keine Fluchtmöglichkeit ergibt, beschließt Maja sich dem Genuss von Alkohol zu widmen und findet sich kurz darauf im Krankenhaus wieder, nachdem ihr Kopf Bekanntschaft mit einer Tischkante gemacht hat.
In der Klinik jedoch fühlt Maja sich ganz schrecklich. Von überallher hört sie Stimmen und das obwohl niemand spricht. Erst ihr Onkel Humbert klärt die Nichte auf, denn er kennt sich bestens aus. Maja hat den Familienfluch geerbt. Sie kann die Gedanken der anderen Menschen hören, die sich in ihrer Nähe befinden, genau wie ihr alter verschrobener Onkel.

Dieser „Fluch“ führt natürlich dazu, dass Maja Zeugin ganz besonderer Enthüllungen wird. Allerdings ist das nicht immer angenehm und außerdem ist es mit dem bloßen Hören der Gedanken lange nicht getan. Man muss schließlich auch verstehen, was mit diesen Gedanken tatsächlich gemeint ist und darf sie nicht aus dem Zusammenhang reißen. Darin aber ist Maja ein wahrer Profi und so kommt es in „Onkel Humbert guckt so komisch“ zu so manchem lustigen Ereignis. Davon nicht verschont bleibt auch der nette Herr Doktor Friedenslieb, in den sich Maja während ihres Krankenhausaufenthaltes verliebt.

Die Geschichte wird dem Leser aus der Sicht von Maja präsentiert und dieser erlebt so alles aus der Perspektive einer jungen Frau, die sich vom Leben benachteiligt fühlt, aber dennoch versucht etwas aus ihrem Leben zu machen. Vor allen Dingen aber setzt Maja sich für die Belange anderer ein, auch wenn diese das nicht immer auf Anhieb merken.

Eine lustige und wahrlich schräge Geschichte, die man nicht so ernst nehmen sollte, denn erst dann kann man sie in vollen Zügen genießen. Für Trübsinn bleibt hier keine Zeit, denn Maja Glück beansprucht die Lachmuskulatur der Leser und Leserinnen und verspricht unterhaltsame Stunden mit den Gedanken anderer Menschen.

Copyright © 2014 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.