Bilder um 11

bilder-um-11Norman Spinrad
Bilder um 11

(sfbentry)
Heyne Hardcover (06/5664)
ISBN
9783453126404
Science Fiction
Originaltitel: Pictures at 11 (1994)
Erschienen: 1997
Umfang 669 Seiten
Uebersetzer: Peter Robert
Titelbild: doMANSKI

www.heyne.de 

Nun sind wir es ja schon fast gewohnt, das irgendein Spinner oder Gangster tagtäglich irgendwo auf der Welt unschuldige Menschen als Geißeln nimmt, um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Selbstredend verurteilen wir es, nehmen es aber nur als eine von vielen Katastrophenmeldungen des Alltages hin. Ganz anders – weil neu – wirkt da schon die „direkte Aktion“ eines Grünen Armee Kommandos, dass einen amerikanischen TV-Nachrichtensender stürmt und gleich das ganze Team mit Maschinengewehren und Körperbomben bedroht. Ziel des Grünen Armee Kommandos ist die Verhinderung einer Entsalzungsanlage. An sich nichts Schlechtes in einem Amerika der nahen Zukunft, dessen Küstenregionen von anhaltender Dürre gebeutelt sind. Leider will die Betreiberfirma dies mit einer Reihe von acht Atomreaktoren auf Plattformen direkt auf der kalifornischen Bruchstelle der Kontinentalplatten durchführen, die gewaltige Mengen Meerwasser durch die Anlage jagen sollen.

Haarsträubend ist allein diese Idee schon, surreal wird die Geschichte noch zusätzlich, wenn die großen Bosse des Senders nichts – aber auch gar nichts – tun, um ihre Leute aus der Hand der grünen Terroristen zu befreien. Ganz im Gegenteil: Mit allen Mitteln und Tricks versucht man die Sache in die Länge zu ziehen, um die Einschaltquoten nach oben zu treiben und möglichst lange für das phlegmatische Publikum interessant zu gestalten. Plötzlich sehen sich die Terroristen in die Rollen von Moderatoren, Interviewpartnern oder Schauspielern gedrängt und spielen eine Zeitlang auch – etwas überrascht – mit. Doch dann entgleitet die ganze Sache den Beteiligten…

Science-Fiction? Alles nicht vorstellbar? Dann verfolgen Sie doch einmal den erbitterten Kampf der Privatsender um die Gunst der TV-Konsumenten. Und wer will anzweifeln, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sich aus bisher friedlichen Umweltschützern auch militante Splittergruppen bilden könnten, die das endlose Geschwafel der Politiker satt haben und zu „direkten Aktionen“ greifen? Wieder eine sozialkritische und unbequeme Geschichte des amerikanischen Autors Norman Spinrad, der bereits mit seinen Romanen „Der stählerne Traum“ (Heyne 3783) und „Champion Jack Barron“ (Moewig 3562) für hitzige Diskussionen sorgte.

Copyright (C) 2008 by Werner Karl

Titel bei Amazon.de:
Bilder um 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.