Das Dominion – Fall der Götter

David R. George III
Das Dominion – Fall der Götter
Die Welten von Star Trek: Deep Space Nine 6

Worlds of Star Trek: Deep Space Nine Vol. 3 (Ferenginar/Dominion)
Cross Cult, Ludwigsburg, 01/2013
TB, Science-Fiction
ISBN 978-3-8642-5142-9
Aus dem Amerikanischen von Christian Humberg
Titelgestaltung von Martin Frei

www.cross-cult.de/
www.startrekromane.de/

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Odo kehrt von seiner kurzen Stippvisite nach Deep Space Nine und zu Kira Nerys in den Gamma-Quadranten zum Dominion zurück. Immer noch sind viele Fragen bezüglich der Gründer offen, insbesondere warum die hundert Formwandler, zu denen auch Odo gehörte, wirklich in die Galaxis geschickt wurden. Laas gehörte ebenfalls einst zu den Hundert und kreuzte Odos Weg bereits während des Krieges und seiner Zeit auf der bajoranischen Raumstation. Obwohl sich ihrer beider Ansichten bezüglich der Solids, der Einförmigen, unterscheidet, fühlen sie sich immer noch als Außenseiter. Da bemerkt Odo eine sonderbare Nova, und beschließt, sie näher zu untersuchen, nachdem einer der anderen Gründern ihm erschütternde Informationen gegeben hat. Informationen, die Odos Bild von seinem Volk völlig über den Haufen werfen. Währenddessen besucht Taran’atar, einer der wenigen Jem’Hadar-Krieger, die nicht von Ketracel White abhängig sind, in Begleitung von Captain Kira jene Gründerin, die im Alpha-Quadranten ihre Haftstrafe als Kriegsverbrecherin absitzt. Eine folgenschwere Begegnung für den Jem’Hadar – und die Bewohner von Deep Space Nine …

Mit diesem Band endet die sechsbändige Mini-Serie um „Die Welten von Star Trek: Deep Space Nine“ mit einer Geschichte über eines der faszinierendsten Völker der Serie: die Formwandler. Natürlich spielt der ehemalige Sicherheitschef von Deep Space Nine, Odo, die Hauptrolle in der Geschichte, obwohl auch zwei weitere bekannte Wechselbälger agieren. Da wäre zum einen Laas, den Kenner der TV-Serie aus der Episode „Hirngespinst“ (Staffel 7, Folge 14) kennen. Zum anderen spielt natürlich auch die Gründerin eine wichtige Rolle, die während des Krieges die Aktivitäten des Dominions im Alpha-Quadranten koordinierte.  Außerdem dürfte es nicht wenige Fans geben, die sich über die erneute Rückkehr des Vortas Weyoun freuen werden. Offenbar ist es Odo gelungen, das Transkorder-Implantat des letzten Klones zu bergen und einen neuen Weyoun-Klon zu schaffen. Diese Entscheidung ist nur logisch, denn immerhin war bereits ein Weyoun-Klon abtrünnig geworden, jedoch nur mit der Absicht, das Dominion vor sich selbst und ihrer eigenen Destruktivität zu beschützen.

Weniger nachvollziehbar ist dagegen der Umstand, dass Odo erst nach über einem Jahr von seinem Volk Antworten auf so existentielle Fragen wie Fortpflanzung, Alter und Tod seiner Spezies erhält. Da wundert man sich unweigerlich, was Odo die Monate zuvor getrieben hat, immerhin dürfte die Heilung von der Krankheit, mit der Sektion 31 die Gründer infiziert hat, nicht so viel Zeit in Anspruch genommen haben.

Allerdings hat der Roman trotz seiner knapp 200 Seiten Umfang einige Längen, da die Szenen mit Odo und den Gründern fast nur aus Gesprächen und Gedanken bestehen. Dafür ist das Finale umso erschütternder. Natürlich spielen auch die Jem’Hadar eine Rolle, zumindest Taran’atar, der einzige Jem’Hadar im Alpha-Quadranten, der auf DS9 stationiert ist. In Begleitung von Kira kommt es zu einer schicksalhaften Begegnung mit der inhaftierten Gründerin. Schade, dass sich die einzige Action-Szene mit weitreichenden Konsequenzen für den gesamten Quadranten als Seifenblase entpuppt. Nichtsdestotrotz endet der Roman mit gleich zwei fiesen Cliffhangern, die den Beginn der neunten Staffel mit Ungeduld erwarten lassen. Am Ende des Buches findet der Leser übrigens eine Zeitlinie nach dem alten Kalender, der ihm hilft, die sechs Bände der Serie chronologisch einzuordnen.

Das Cover des Taschenbuchs ziert Odos Antlitz über dem riesigen Meer der Gründer. Ein sehr eindrucksvolles Titelbild mit hohem Nostalgie-Faktor. Im letzten Band der Mini-Serie werden wichtige Fragen über das Volk der Formwandler beantwortet, und große Ereignisse werfen ihre Schatten auf die neunte Staffel voraus. Trotz wenig Action spannend und aufschlussreich von der ersten bis zur letzten Seite!

Copyright © 2013 by Florian Hilleberg (FH)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.