Das Herz des Tigers

das-herz-des-tigersWilliam R. Forstchen, Andrew Keith
Das Herz des Tigers
Wing Commander  Band 4

(sfbentry)
Bastei Lübbe Taschenbuch (23189)
Science Fiction
Umfang 379 Seiten
ISBN 9783404231898
Originaltitel: Heart of the tiger (1995)
Erschienen: 1997
Uebersetzer: Karl-Heinz Ebnet
Titelbild: Romas B. Kukalis

www.luebbe.de

1991 machte ein Computerspiel von Chris Roberts (nein, nicht der Schnulzensänger!) innerhalb der PC-Spiele-Szene Furore: „Wing Commander I“ und drei Jahre später die Fortsetzung „Wing Commander II“. Die Rezensenten überschlugen sich mit Formulierungen wie „zukunftsweisendes Spiel“, „intelligentes 3D-Action-Spiel“ und „kinoähnliches Feeling“. Im Zuge der Verschmelzung der Medien, auf neudeutsch Multimedia, ist es daher kein Wunder, wenn Taschenbuch-Verlage auf Ressourcen zurückgreifen, die im hart umkämpften Buchmarkt ein kalkulierbares Geschäft ermöglichen.

Was ist Wing Commander? Ein farbenprächtiges Computerspiel mit Dutzenden von Einzelmissionen, die sich im Verlauf des Spieles an Schwierigkeit und Komplexität steigern, unterbrochen von filmähnlichen Sequenzen, welche die Missionen in eine Rahmenhandlung – den Krieg der Menschheit gegen die bösen Katzenwesen der Kilrathi – einfügen. Der Spieler muß Einsatzbesprechungen, je nach Erfolg Lob oder Tadel über sich ergehen lassen und die Einsätze erfolgreich – also immer mit der Vernichtung des Gegners – abschließen.

Nicht gerade die tiefschürfende Story, die einen Freund der Science-fiction-Literatur als geschriebene Geschichte vom Sockel hebt, aber für Fans des Kampf-Simulations-Spieles sicher ein Anreiz, alle Taschenbücher käuflich zu erstehen. Schade nur, dass man beim Lesen permanent das Gefühl hat, vor dem Monitor zu sitzen und Mission auf Mission in der dünnen Geschichte abgehakt wird. Die beiden Autoren Forstchen und Keith haben sich nach meinem Geschmack zu fest an das Computerspiel angelehnt, das vielleicht aber sogar auf Wunsch des Verlages hin.

Schließlich wird man auch auf einen deja-vú-Effekt bei den Lesern gehofft haben. Nach „Die Befreier“ (23148), „Der Hinterhalt“ (23152) und „Die Geheimflotte“ (23160) ist nun mit „Das Herz des Tigers“ (23189) mittlerweile der vierte Roman dieser Serie im Bastei-Lübbe-Verlag erschienen.

Copyright (C) 2008 by Werner Karl

Titel bei Amazon.de:
Das Herz des Tigers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.