Das teuflische Experiment

Jude Watson
Das teuflische Experiment
Star Wars: Jedi-Padawan 12

Star Wars Jedi Apprentice – The Deadly Hunter, USA, 1999
© Lucasfilm Ltd., USA, 1999
Dino/Paninibooks, Stuttgart, 03/2001
TB, SF
ISBN 978-3-89748-424-5
Aus dem Amerikanischen von Dominik Kuhn
Titelgestaltung von tab Werbung GmbH, Stuttgart unter Verwendung
des US-Cover von Madalina Stefan und Cliff Nielsen

www.paninicomics.de
www.lucasarts.com
www.starwars.com
www.fantasticfiction.co.uk/w/jude-watson/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Ein Name zieht wie ein Leuchtfeuer durch das „Star Wars“-Universum: Obi-Wan Kenobi. Überall finden sich Erzählungen seiner heldenhaften Taten. Die vorliegende Serie beleuchtet den Weg dieses großartigen Kämpfers für das Licht. Wie aus dem ungestümen Padawan mit Hilfe von Qui-Gon Jinn ein würdiger Jedi Ritter wird, und dass dieser Weg nicht immer leicht ist, wird hier eindrucksvoll geschildert. Obi-Wan Kenobi und Qui-Gon Jinn haben die Kopfgeldjägerin zwar gestellt, doch mit einem Trick schafft sie es, sich aus der Falle der Jedi zu befreien.

Darüber hinaus gelingt es ihr, Qui Gon Jinn gefangen zu nehmen und ihn mit ihrem Raumschiff zu entführen. Nun liegt alles in den Händen des jungen Padawans Obi-Wan Kenobi. Es muss die Drahtzieherin hinter den Ereignissen der letzten Zeit finden. Immerhin hat es jemand darauf angelegt, die Jedi zu entführen und sie anschließend verbluten zu lassen. Auch der Sohn einer hochangesehenen Senatorin hat dieses Schicksal erlitten. Damit ergibt sich endlich ein erster Anhaltspunkt für Obi-Wan Kenobi. Die Tochter von Didi Odo, Astri, ist fest entschlossen, ihm zu helfen. Dabei treten bei der jungen Frau Talente zu Tage, die den Padawan in Erstaunen versetzten. Das Cover des Bandes zeigt Qui-Gon Jinn auf einem Gestell, das stark an die Messerwerferszenen im Zirkus erinnert.

Im Hintergrund sieht man die Augen einer weiblichen Person. Diese sind in einem fliederfarbenen Ton unterlegt. Das Gefängnis, in dem sich Qui-Gon Jinn befindet, hat stahlgraue Metallwände. Diesmal muss Obi-Wan Kenobi alles tun, um seinem Meister zu befreieen. Dabei ist ihm Astri eine große Hilfe, auch wenn der Jedi erst gar nicht davon überzeugt ist, dass es eine gute Idee war, sie mitzunehmen. Doch die junge Dame hat ihren eigenen Kopf und noch so manche Überraschung parat. Wieder einmal beweist Jude Watson ihr Händchen für wahre Detektivarbeit. Sie baut um die Protagonisten herum eine interessante und vielfältige Handlung auf und schafft es, die einzelnen Handlungsstränge nicht aus den Augen zu verlieren. Es gelingt ihr hervorragend, die Geschehnisse zu verknüpfen und so die Spannung zu erhalten. Wieder einmal sorgt ein aufsehenerregender Cliffhanger am Ende dieses in drei Teilen angelegten Abenteuers dafür, die Leser bei der Stange zu halten.

Wer Serien wie „Star Trek“, „Rettungskreuzer Ikarus“ oder „Perry Rhodan“ mag, wird an den Geschichten aus der Vergangenheit des „Star Wars“-Universums Gefallen finden. Auch Quereinsteiger werden die Serie verstehen, da es sich, bis auf wenige Ausnahmen, um abgeschlossene Abenteuer handelt. Alle SF- und Fantasy-Fans ab 12 Jahre werden bei dieser Reihe voll auf ihre Kosten kommen. Der gut gemachte Cliffhanger am Ende der Geschichte wird die Fans dazu bewegen, sich auch den nächsten Band zu besorgen.

Copyright © 2011 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.