Gebranntes Kind

Peter David
Gebranntes Kind
Star Trek – New Frontier: The Captain´s Table

Star Trek – New Frontier: Captain´s Table – Once Burned, USA, 2011
Nach den Ideen von Gene Roddenberry
cross x cult, Ludwigsburg, 08/2011
TB, Science-Fiction
ISBN 978-3-942649-00-1
Aus dem Amerikanischen von Stephanie Pannen
Titelillustration von Martin Frei

www.cross-cult.de
www.startrekromane.de
www.startrek.com
www.peterdavid.net

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Es gibt eine Bar im Universum, die ist nur für Kapitäne. Sie nennt sich ‚Captain´s Table„, und wer hier einkehrt, bekommt die ersten Drinks umsonst. Alle anderen Getränke müssen bezahlt werden. Doch nicht schnöder Mammon ist die Währung: Hier geht es um etwas, das viel persönlicher ist. Der Barkeeper sagt: „Für den nächsten Drink, Fremder, erzählst du uns eine Geschichte.“ So ergeht es dem jungen Sternenflottenoffizier Mackenzie Calhoun, als er nach einer waghalsigen Aktion in der Bar zwischen den Welten landet. Er weiß lange nicht, ob er alles nur geträumt hat oder dieser Ort wirklich existiert. Jahre später strandet er wieder einmal im ‚Captain„s Table„, und diesmal ist er es, der einem anderen Captain eine Story erzählt. Eine Geschichte, die sein Seelenleben quält und ihn zu dem Mann werden ließ, der er heute ist:

Einst diente er als Erster Offizier unter Captain Kenyon auf der ‚U.S.S. Grissom„. Eine scheinbar harmlose Mission entpuppt sich als Auftrag des Teufels und lässt die Grenze zwischen der ersten Direktive und persönlichen Interessen verschwimmen. Calhoun muss sich entscheiden zwischen seiner Treue zu seinem verehrten Captain oder seinem Treueeid der Sternenflotte gegenüber.

In der Serie „Captain„s Table“ geht es nicht nur darum, das eine geheimnisvolle Bar zwischen den Universen existiert. Im Vordergrund steht der Seelen-Striptease, der die einzelnen Personen dazu bringt, die Ereignisse in einem anderen Licht zu sehen. Die Besucher der Bar sind allesamt Anführer, die ein Schiff befehligt haben, oder einer Armee angehören. Es gibt daher einige fesselnde Passagen zu lesen, und der Leser muss gehörig aufpassen, um die zahlreichen Andeutungen richtig zu interpretieren. Da gibt es den Mann, der immer nur murmelt: „Dieser verdammte Wal.“ Klar – jeder kann sich denken, dass es hier um Kapitän Ahab geht aus dem Klassiker „Moby Dick“. Folglich heißt es: Bücherwürmer aufgepasst, es treten einige geschichtlich bzw. literarisch wichtige Personen auf!

Dieser Roman aus dem „Star Trek“-Universum birgt vor allem viel Mystik in sich. Schon in der Original-Serie um Captain Kirk wird die Crew der ‚Enterprise„ mit so wichtig Personen wie Abraham Lincoln und Surak konfrontiert, die teils der Geschichte entnommen, teils erfunden wurden und für die Serie von Bedeutung sind. Peter David schreibt routiniert und sehr unterhaltsam. Seine fesselnde Erzählung beweist, dass er kein Neuling im „Star Trek“-Universum ist und er seine treuen Leser mit unglaublichen Storys an sich zu fesseln weiß. „Captain´s Table“ stellt auf jeden Fall eine faszinierende Bereicherung der phantastischen „Sternenflotten“-Episoden dar. Echte Fans werden die Story lieben, doch auch Neueinsteiger dürfen sich beruhigt auf ein außergewöhnliches Abenteuer einlassen. Wir sehen uns, im ‚Captain´s Table„!

Copyright © 2012 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.