True Colors

Karen Traviss
True Colors
Star Wars: Republic Commando 3

(sfbentry)
Star Wars: Republic Commando – True Colors, USA, 2008
© Lucasfilm Ltd., USA, 2008
Panini Books, Stuttgart, 01/2008
TB, Science Fiction
ISBN 978-3-8332-1653-4
Aus dem Amerikanischen von Jan Dinter
Titelgestaltung von tab Werbung GmbH, Stuttgart

www.paninicomics.de
www.lucasarts.com
www.starwars.com
www.karentraviss.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Während der Klonkrieg sich immer weiter über die Galaxie ausbreitet, versucht Sergeant Kal Skirata mit seinen ‚Jungs‘, den Null ARC Troopern, verzweifelt, die entflohene kaminoanische Wissenschaftlerin Ko Sai aufzuspüren. Denn nur diese ist in der Lage, den beschleunigten Alterungsprozess der Klone aufzuhalten und ihnen damit auch noch ein Leben nach dem Krieg zu ermöglichen. Doch die Suche erweist sich als schwieriger, als angenommen, denn sie sind nicht der einzige Klon-Trupp, der die Verfolgung aufgenommen hat.

Und Ko Sai ist nicht ihr einziges Problem. Mitten in den Wirren des Krieges müssen die Klone erkennen, dass ihr wirklicher Feind nicht alleine die Separatisten sind, sondern vor allem auch ihre eigene Regierung. Denn Klone haben keine eigenen Rechte, keine Vertretungen und keine Freiheiten; sie sind nichts anderes, als eine weitere Waffe dieses Krieges und gelten nicht als Personen oder gar Bürger. Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, das von der Gesellschaft aber gerne und billigend in Kauf genommen wird, solange die Einheiten den Krieg von ihnen fernhalten. Doch eine kleine Gruppe von Verbündeten beginnt, die Klone zu unterstützen und zu ermitteln. Und das, was sie nach und nach herausfinden, lässt ihnen die Haare zu Berge stehen …

„True Colors“ ist der dritte und letzte Band der auf dem gleichnamigen Computerspiel basierenden „Star Wars: Republic Commando“-Trilogie der englischen Autorin Karen Traviss. Im Gegensatz zu den meisten „Star Wars“-Geschichten stehen in dieser Reihe einmal nicht die Jedi im Vordergrund, sondern die in den Filmen eher als Nebenfiguren behandelten Klone des Kopfgeldjägers Jango Fett. Diese sind, trotz ihres gemeinsamen genetischen Hintergrunds, Individuen mit unterschiedlichen Wünschen, Stärken und Schwächen, die ihr Leben für eine Republik aufs Spiel setzen müssen, die ihnen aufgrund ihrer künstlichen Herkunft die Grundrechte versagt und sie nicht als vollwertige Bürger anerkennt. Eine interessante Hintergrundgeschichte, die in Kombination mit den Entwicklungen des Krieges einen durchaus interessanten und tiefergehenden „Star Wars“-Roman ergeben könnte. Doch leider schafft es die Autorin, jegliche Spannung endlos zu zerreden und ihre Leser durch die vielen unterschiedlichen und doch irgendwie gleichen Charaktere und Charakternamen so weit zu verwirren, so dass selbst der größte „Star Wars“-Fan irgendwann nicht mehr mitkommt.

Trotz weiblicher Autorin wirkt das Buch, als wäre es von Männern für Männer geschrieben. Starke, wortkarge Krieger, dramatische Feuergefechte und echte männliche Kameradschaft bis in den Tod sind die zentralen Elemente dieses Romans, dessen weibliche Protagonisten die meiste Zeit den Eindruck reiner Quotenfrauen machen. Tiefgang und Originalität, die die Hintergrundgeschichte eigentlich ausreichend bietet, werden leider viel zu wenig ausgenutzt und zu oft in einem Brei aus Klischees und Gerede ertränkt. Immerhin bringt dieser letzte Band die begonnenen Handlungsfäden zu einem sauberen Ende und bietet einiges an Hintergrundwissen zur Kultur der Mandalorianer. Echte „Star Wars“-Fans und all jene, die die vorangegangenen Bände bereits gelesen haben, sollten sich „Star Wars: Republic Commando – True Colors“ also nicht entgehen lassen.

Copyright © 2012 by (BS)
 
Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.